RBB mit neuer Struktur

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) wird seine bislang getrennten 13 TV- und Hörfunkdirektionen ab Mai zu fünf "multimedialen" Programmdirektionen zusammenlegen. Künftig wird es eine Unterteilung in die Bereiche Information, Kultur, Neue Zeiten, Service und Sport sowie Zentrale Aufgaben Programm geben.

Anzeige

„Wir wollen unser Haus zukunftsfähig machen. Der erste Schritt dazu ist die neue Struktur. Der zweite ist die medienübergreifende Zusammenarbeit von Fernsehen, Radio und Online“, begründete RBB-Intendatin Dagmar Reim die Neuerungen. Die multimediale Programmdirektion sei jedoch keine Sparmaßnahme. Nach Angaben von RBB-Sprecher Ralph Kotsch sind die Änderungen kostenneutral.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige