Anzeige

Sat.1-Serie „Klinik am Alex“ floppt total

Wie bitter! Sat.1 hat seinen nächsten Serienflop. Die neue Krankenhausserie "Klinik am Alex" ist bei ihrer Premiere so klar durchgefallen, dass wohl bereits jetzt kaum Hoffnung für eine Wendung zum Guten besteht. Nur 0,73 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen um 22.15 Uhr zu - ein mieser Marktanteil von 7,8%. Der Tagessieg ging unangefochten an RTL: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gewann mit 2,38 Mio. Werberelevanten vor drei weiteren RTL-Sendungen.

Anzeige

So belegen „Alarm für Cobra 11“, „CSI“ und „Bones – Die Knochenjägerin“ mit 1,79 Mio. bis 2,21 Mio. 14- bis 49-Jährigen die Plätze 2 bis 4 der Tages-Charts, erst dahinter folgt das stärkste Konkurrenz-Programm. Das war diesmal keins von ProSieben oder Sat.1, sondern der Vox-Thriller „Die Bourne Identität“, der mit 1,70 Mio. jungen Zuschauern und einem Marktanteil von 13,9% exzellente Zahlen für seinen Sender holte. Bei ProSieben blieb „The Biggest Loser“ unterdessen mit 10,9% ein Misserfolg. Vergleichsweise solide waren hingegen die 10,9% des Sat.1-Films „Der rosarote Panther“, der damit knapp über dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders landete. Erst im Anschluss ging es für die „Klinik am Alex“ so dramatisch nach unten. Freuen darf sich hingegen RTL II: Dort erzielte „Law & Order: New York“ starke 8,9% und der „Frauentausch“ kletterte danach sogar noch auf 9,6%. Nur im Mittelmaß ist der ZDF-Dreiteiler „Die Wölfe“ bei seiner Premiere gelandet: Im Gesamtpublikum gab es 13,5%, bei den 14- bis 49-Jährigen 7,3%.

Die Donnerstags-Quoten in der Detail-Analyse:

RTL: Solider Tag ohne ernste Konkurrenz
(12-Monats-Durchschnitt: 15,8% / Donnerstag: 16,7%): Die RTL-Zuschauerzahlen waren am Donnerstag zwar nicht extrem hoch, doch wegen fehlender Konkurrenz bei den anderen großen Sendern gewannen die Kölner den Tag dennoch deutlich. Die größten Marktanteilsbringer waren dabei „Punkt Zwölf“ (25,2%), „RTL aktuell“ (20,0%) und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (22,4%). In der Prime Time gab es ordentliche 17,4% bis 18,7% für das Serien-Trio „Cobra 11“, „CSI“ und „Bones“ und am Vorabend ebenfalls nur solide 16,8% für die zweite Halbzeit des unwichtigen Spiels um Platz 5 der Handball-WM.

ProSieben: Schon wieder keine 10%
(12M: 11,8% / Do: 9,8%): Die einstelligen Tages-Marktanteile häufen sich für ProSieben derzeit auf bedenkliche Art und Weise. Auch diesmal sorgte die schwache Prime Time dafür, dass man bei 9,8% hängen blieb. „The Biggest Loser“ startete dabei um 20.15 Uhr mit unbefriedigenden 10,9%, „red!“ und „TV total“ rutschten noch auf 9,3% und 9,4%. Die besten ProSieben-Quoten gab es wieder einmal für „We are Family!“ (15,4%) und „Die Simpsons“ (14,0%).

Sat.1: „Klinik am Alex“ ohne Chance
(12M: 10,7% / Do: 11,7%): Wie hoffnungslos die Situation für die neue Serie „Klinik am Alex“ aussieht, zeigen die Zahlen der Vor- und Nachprogramme. Keins lief nämlich so schlecht wie die Serie. Von immerhin 10,9% für „Der rosarote Panther“ ging es für die „Klinik am Alex“ auf 7,8% herab, danach dann langsam wieder nach oben – auf 9,4% für „Navy CIS“. Dass die Noch-Berliner dennoch auf einen Tagesmarktanteil von 11,7% kamen, lag wieder einmal am Trash-Nachmittag. Dort holte „Richter Alexander Hold“ 22,6% und „Niedrig und Kuhnt“ kam auf 20,2%.

Vox: „Die Bourne Identität“ schießt nach oben
(12M: 7,4% / Do: 9,1%): Für Vox war der Donnerstags-Spielfilm mal wieder ein extremer Quotenbringer. „Die Bourne Identität“ lag mit 1,70 Mio. 14- bis 49-Jährigen nicht nur auf Platz 2 des 20.15-Uhr-Rankings, sondern mit 13,9% auch weit über den Normalwerten des Senders. Ebenfalls sehr gut erging es im Anschluss „Copykill“ mit 10,8%, „Das perfekte Dinner“ komplettierte mit 10,7% das Trio der zweistelligen Marktanteile. Miese Zahlen gab es hingegen wieder am Nachmittag, u.a. mit 4,8% für „Wildes Wohnzimmer“.

Das Erste: Fast keine Highlights
(12M: 7,5% / Do: 6,3%): Das Erste verlebte im jungen Publikum keinen besonders aufregenden Tag. So gab es mit Telenovela „Sturm der Liebe“ und 11,0% nur eine einzige Sendung mit zweistelligem Marktanteil, selbst die 20-Uhr-„Tagesschau“ scheiterte mit 9,4% daran. „Das unglaubliche Quiz der Tiere“, wieder ein großer Erfolg im Gesamtpublikum, erreichte 7,1%, „Schmidt & Pocher“ später 7,7%.

ZDF: Bester Marktanteil für „Kerner“
(12M: 7,1% / Do: 6,0%): Im ZDF erreichte Talkshow „Johannes B. Kerner“ mit 8,1% den höchsten Tages-Marktanteil im jungen Publikum. Zu Gast war u.a. ein Teil des „Schillerstraße“-Teams mit Jürgen Vogel – vielleicht ein gutes Omen für den Start der neuen Folgen am Freitagabend. Mehr als 7% holten sich immerhin „Die Wölfe“ mit 7,3%, „Ein Fall für zwei“ mit 7,6% und die 19-Uhr-„heute“-Ausgabe mit 7,7%. „Der Bergdoktor“ blieb mit 6,1% hingegen klar unter dem Senderdurchschnitt.

RTL II: Starke Prime Time rettet den Tag
(12M: 6,1% / Do: 6,5%): Der Donnerstag ist für RTL II derzeit eins der geringsten Probleme. Auch diesmal überzeugten „Law & Order: New York“ und der „Frauentausch“ mit starken 8,9% und 9,6%. Der Presserummel um den „Frauentausch“ schadet der Sendung offenbar nicht wirklich. „Exklusiv – Die Reportage“ rundete den Abend um 23.15 Uhr mit 7,7% ab, „Big Brother“ blieb um 19 Uhr hingegen mit 6,5% wieder nur knapp über dem Mittelmaß.

kabel eins: Prime Time floppt, Nachmittags-Comedy brilliert
(12M: 5,5% / Do: 6,4%): Die schwächsten Sendungen liefen bei kabel eins diesmal in der Prime Time. „Mein neues Leben“ und „Hagen hilft!“ versagten mit schwachen 4,3% und 4,1%. Deutlich nach oben ging es um 22.15 Uhr mit dem „K1 Magazin“ und 7,6%, doch die größten Marktanteils-Hits liefen am frühen Nachmittag: „King of Queens“, „Two and a Half Men“ und „Eine schrecklich nette Familie“ katapultierten sich allesamt über die 10%-Marke, „Two and a Half Men“ um 13.25 Uhr sogar auf 13,1%.

Die kleineren Sender: 3sat punktet mit Dokus und Reportagen
Während Super RTL und das WDR Fernsehen um 20.15 Uhr mit den üblichen Quotenhits „Upps! Die Pannenshow“ (4,4%) und „Tatort“ (2,5%) Erfolge feierten, darf sich 3sat über die Nachmittags-Quoten freuen: Das Trio „Das Geheimnis der verlorenen Atombomben“, „Mythos ‚Atlantikschlacht'“ und „Russlands Helden der Kälte“ landete zwischen 15.05 Uhr und 17.15 Uhr komplett über der 3%-Marke. Normal sind für den Sender im jungen Publikum nichtmal 1%. Weiterhin erwähnenswert: 3sat-Film „Das Piano“ mit 2,4% um 22.30 Uhr, „N24 Wissen“ mit 2,7% um 23.05 Uhr und „Unser Sandmännchen“ mit 5,9% im KI.KA.

Das Gesamtpublikum: „Bergdoktor“ gewinnt gegen Tierquiz
Spannender Fight an der Tabellenspitze: Mit nur 40.000 Zuschauern Vorsprung siegte „Der Bergdoktor“ des ZDF schließlich gegen „Das unglaubliche Quiz der Tiere“ des Ersten – mit 5,51 Mio. zu 5,47 Mio. Hinter dem Nachrichten-Trio „heute“, „Tagesschau“ und „RTL aktuell“ folgen dann zwei weitere ZDF-Serien: „Ein Fall für zwei“ und „Notruf Hafenkante“. Dreiteiler „Die Wölfe“ belegt hingegen nur den mittelmäßigen Platz 9. Zuschauerstärkstes Nicht-ARD-ZDF-Programm war „Richter Alexander Hold“ mit 3,41 Mio. Sehern auf dem 15. Rang.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige