Dell: Neue Konkurrenz für Blackberry und iPhone

Der amerikanische PC-Hersteller Dell will in das Smartphone-Geschäft einsteigen. Wie die renommierte Wirtschaftszeitung "Wall Street Journal" berichtet, entwickeln die Texaner seit über einem Jahr Prototypen, die auf Basis von Google Android- und Windows Mobile-Betriebssystemen funktionieren. Ähnlich wie das G1 sollen die Modelle von Dell auch über ein Touchscreen und einen Slider mit aufschiebbarer Tastatur verfügen.

Anzeige

Dell selbst ließ den WSJ-Bericht unbestätigt. Es wird erwartet, dass das Unternehmen seine Pläne auf dem Mobile World Congress im Februar 2009 vorstellt. „Dell habe sich noch nicht endgültig über einen Markteintritt entschieden“, berichtet die Zeitung.

Der Computerhersteller hat allerdings schon länger mit sinkenden Absatzzahlen zu kämpfen. Ein Einstieg in den wachsenden Smartphone-Markt erscheint sinnvoll. Die Telefonentwicklung bei Dell leitet neben Ron Garriques (Motorolas ehemaliger Handychef) John Thode, der ebenfalls von Motorola kommt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige