Neues BasicThinking: Die erste Bilanz

Vor zwölf Tagen ersteigerten Thomas Strohe und seine Firma Serverloft BasicThinking.de. Seit acht Tagen befüllt seine neue vier Mann-Redaktion das Blog: Zeit für ein erstes Fazit. Im MEEDIA-Interview verrät Strohe, wie schwierig der Start war und wie erleichert er ist, dass alles so gut ging: „Wir liegen momentan bei ca. 75% der Seitenzugriffe, die das Blog während der Auktion hatte, und bei über 200% der Zugriffe, die das Blog durchschnittlich in den Monaten vor der Auktion hatte.“

Anzeige

Nach rund einer Woche BasicThinking: Wie fällt das erste Fazit aus?
Das erste Fazit fällt sehr gut aus. Es gab eine Menge Rummel, noch mehr Arbeit und – was mich besonders freut – sehr viele positive Reaktionen auf die Art und Weise, wie wir das Blog weiterführen. Viele haben gedacht, dass wir es nicht wirklich ernst nehmen damit, das Blog in seiner derzeitigen Form weiterzuführen, und waren echt überrascht, wie viel Einsatz und Energie wir da reinstecken. Für mich ist es im Moment aber unglaublich stressig, weil ich neben der Sache mit Basic Thinking noch mitten in der Organisation von http://www.webhostingday.de stecke, der inzwischen größten Konferenz für Webhosting weltweit, die ich jedes Jahr organisiere…
 
Was waren die größten Schwierigkeiten zum Start?
Die größten Schwierigkeiten waren ganz klar, innerhalb von 24 Stunden ein funktionierendes Team aus dem Hut zu zaubern, das Basic Thinking in bekannter Qualität weiterführen kann. Man muss sich mal klar vor Augen führen, dass auch wir ja nie sicher wussten, ob wir den Zuschlag erhalten würden. Als es dann geklappt hat, haben wir erstmal richtig rotiert, um alles zum Laufen zu bringen…
 
Womit sind Sie schon richtig zufrieden?
Wir sind sehr zufrieden damit, dass wir die meisten Leser von Basic Thinking halten konnten und schon viele neue hinzugewonnen haben. Natürlich war der Hype um die Ebay-Auktion gigantisch und auch von den PI auf dem Blog unvergleichlich, aber wir haben die Zugriffszahlen auf einem hohen Niveau festigen können.
 
Robert Basic hat ja immer ganz offen über seiner Nutzerzahlen gesprochen. Wie viele Besucher hatte die Seite denn in der vergangenen Woche?

Ich denke, hier hilft ein Verhältnis mehr als absolute Werte. Wir liegen momentan bei ca. 75% der Seitenzugriffe, die das Blog während der Auktion hatte, und bei über 200% der Zugriffe, die das Blog durchschnittlich in den Monaten vor der Auktion hatte.

Der Kauf hatte ja hauptsächlich Marketinggründe. Ist das Produkt Serverloft bekannter geworden?
Stopp, das stimmt so wirklich nicht. Natürlich haben wir uns auch über die Marketing-Wirkung Gedanken gemacht, aber das ist nie unsere primäre Motivation gewesen. Uns geht es wirklich darum, das Blog in seiner jetzigen Form am Leben zu halten und auszubauen. Wenn es nur um eine schnelle Marketing-Blase gegangen wäre, würden wir nicht jetzt den Aufwand betreiben und ein Team von vier Redakteuren für das Blog aufbauen.

Arbeitet Robert noch mit?
Robert ist momentan in den USA und berät uns in vielen Punkten. Sobald er wieder mehr Zeit hat, wird er auch intensiver mitarbeiten.

Wie soll sich die Seite finanzieren? Über Werbung, oder schalten Sie diese nach den jeweiligen Vertragsenden ab?
Die Seite wird erstmal von uns finanziert. Wir haben ja direkt nach dem Kauf schon Werbung abgeschaltet und werden die letzten verbliebenen Banner nach Vertragsende abschalten.

Noch suchen die Autoren noch die richtige Mischung: In welche Richtung soll sich die Seite weiterentwickeln. Mehr Produkte, mehr Entertainment oder doch etwas persönlicher?
Was die Richtung angeht, sind wir momentan im Fluss. Wir versuchen verschiedene Ansätze und werden perspektivisch mehr Artikel Richtung Gadgets bringen.

Wir viele Leute schreiben denn derzeit an der Seite?
Insgesamt schreiben vier Personen regelmäßig für die Seite.

Machen die das Vollzeit?
Nein, es sind alles Redakteure und Kollegen aus anderen Bereichen von serverloft / intergenia.

Werden Sie auch bald fleißig und aktiv mitschreiben? In einem alten Spiegel-Interview sagten Sie, dass sie den Journalismus höchst interessant finden.

Sobald ich mehr Luft habe und die Organisation des WebhostingDay in trockenen Tüchern ist, werde ich auf jeden Fall mehr bei Basic Thinking schreiben. Darauf freue ich mich schon richtig…

Wird es einen optischen Relaunch von BasicThinking geben?

Ja, das ist geplant, aber wir wollen den Relaunch nicht überstürzen. Basic Thinking war jetzt sehr lange mit sich selbst beschäftigt. Wir wollen jetzt erst wieder wirklich spannende Blog-Einträge bringen und uns danach erst über das Äußere Gedanken machen.

Wie soll die Seite in sechs Monaten aussehen? Optisch und inhaltlich.

Da lassen wir uns überraschen, sechs Monate sind doch im Blog-Zeitalter eine halbe Ewigkeit …

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige