Discovery Deutschland baut Stellen ab

Discovery Networks Deutschland muss sparen. Dem Mediendienst Kress zufolge informierten die Geschäftsführer Katja Hofen-Best und Magnus Kastner in einer Mitarbeiterversammlung darüber, dass 15 Stellen abgebaut werden sollen. Welche der derzeit über 100 Stellen betroffen sind, ist noch nicht bekannt.

Anzeige

In einer internen Mail schrieb die Geschäftsführung: „Aufgrund der Herausforderungen des wirtschaftlichen Umfeldes sehen wir uns heute gezwungen, unsere Unternehmensstruktur anzupassen, um so auch für zukünftiges Wachstum im Markt optimal positioniert zu sein.“

Discovery betreibt in Deutschland den Free-TV-Sender Dmax sowie die vier Pay TV-Sendern: Discovery Channel, Animal Planet, Discovery HD und Discovery Geschichte.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige