„Bella Block“ schlägt Günther Jauch

Sehr erfreuliche Zahlen für das ZDF: Der Abschluss des "Bella Block"-Zweiteilers gewann das Montagsrennen im Gesamtpublikum und setzte sich sogar gegen "Wer wird Millionär?" durch. 6,99 Mio. sahen insgesamt zu - das war gleichzeitig die höchste "Bella Block"-Zahl seit fast fünf Jahren. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte der Krimi auf Rang 18 immerhin einen Top-20-Platz, der Sieg ging allerdings an ein RTL-Quintett, angeführt von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus".

Anzeige

3,56 Mio. Werberelevante sahen diesmal die RTL-Dschungelshow – starke 34,6% und ein klarer Tagessieg vor „Rach – Der Restauranttester“, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Extra – Das RTL-Magazin“ und „Wer wird Millionär?“. Das dritte Spiel der Handball-WM lag hingegen etwas unter den Zahlen vom Wochenende: 1,75 Mio. 14- bis 49-jährige Fans saßen in der zweiten Halbzeit vor den Fernsehern, ein für das spannungsarme Spiel dennoch guter Marktanteil von 19,3%. Bitter sieht es hingegen für ProSieben aus: „Terminator: S.C.C.“ rutschte nach mittelmäßigen 12,4% in der vergangegen Woche nun auf alles andere als mittelmäßige 8,5%. Damit landete die Serie in den Tages-Charts noch hinter „Bella Block“ und droht, zum Flop zu werden. „Die Simpsons“ holten zuvor 13,5% und 11,9%. Deutlich besser lief es für „Die Chaoscamper“ von Sat.1 aus: 2,04 Mio. 14- bis 49-Jährige und starke 15,1%. Bei den Sendern der zweiten TV-Liga überzeugte Vox mit „CSI: NY“ (12,2%) und „Criminal Intent“ (10,6%). Bei RTL II gab es gute 9,6% für „Die Kochprofis“ und erneut unschöne 5,9% für „Big Brother – Die Entscheidung“. Und kabel eins punktete mit „Rocky IV“ und „Rocky V“.

Die Montags-Quoten in der Detail-Analyse:

RTL: Dschungelshow belebt auch „Extra“-Quoten
(12-Monats-Durchschnitt: 15,6% / Montag: 18,9%): Die höchsten Marktanteile gab es bei RTL wieder ab 22.15 Uhr. „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ schoss diesmal auf 34,6% und lag damit mehr als 13 Prozentpunkte über den Zahlen von „Rach – Der Restauranttester“, der mit einer Wiederholung immerhin auf 20,9% kam. Extrem hohe Marktanteile erreichte im Anschluss „Extra – Das RTL-Magazin“ mit einer Live-Schalte zu Sonja Zietlow und Dirk Bach blieb der Wert dort auf sehr starken 33,2%. Eher mittelmäßig sah es zuvor für „Wer wird Millionär?“ (16,0%) aus, die Handball-WM erreichte in beiden Halbzeiten 19,3%.

ProSieben: Absturz um 21.10 Uhr
(12M: 11,8% / Mo: 11,4%): ProSieben erging es am Montag zunächst recht gut. „We are Family!“ holte sich um 14 Uhr 18,5%, „Lebe Deinen Traum!“ danach 16,1%, „U20“ 16,0% und „Taff“ 16,7%. Bis 20.45 Uhr blieben die Marktanteile über den Sender-Normalwerten, doch spätestens um 21.10 Uhr war es mit dem Quotenglück vorbei: Die neue Serie „Terminator: S.C.C.“ fiel auf miserable 8,5%, „Lost“ sogar noch auf 6,8% und „TV total“ auf katastrophale 6,1%. Gegen die Dschungelshow hatten „Lost“ und Stefan Raab nicht den Hauch einer Chance.

Sat.1: „Die Chaoscamper“ als Leuchtturm im Quotensumpf
(12M: 10,7% / Mo: 12,6%): Die Komödie „Die Chaoscamper“ war am Montag zwischen 19 Uhr und Mitternacht die einzige Sendung mit guten Quoten. Die 15,1% lagen deutlich über den Zahlen des Vor- und Nachprogramms. So holten „Lenßen & Partner“ ebenso nur 9,1% wie „Toto & Harry“. Vor 19 Uhr lief es besser, u.a. mit 19,8% und 19,0% für „Richter Alexander Hold“ und „Niedrig und Kuhnt“ und immerhin 11,4% für Telenovela „Anna und die Liebe“.

Vox: Die Nachmittags-Katastrophe nimmt ihren Lauf
(12M: 7,5% / Mo: 7,6%): Während es bei Vox nach 19 Uhr sehr gut lief, waren die Quoten davor mau bis mies. Zunächst die guten Nachrichten: „Das perfekte Dinner“ holte 11,3%, „CSI: NY“ 12,2% und „Criminal Intent“ 10,6%. Am Nachmittag gab es hingegen nur katastrophale 3,1% für „Wildes Wohnzimmer“ und 4,6% für „Everwood“. Der Handlungsbedarf ist also noch lang nicht verschwunden.

Das Erste: Montags-Dokus bleiben schwach
(12M: 7,5% / Mo: 5,9%): Für Das Erste lief der Montag nicht allzu gut. Im jungen Publikum gab es nur zwei zweistellige Marktanteile – wie üblich für den „Sturm der Liebe“ (12,2%) und die 20-Uhr-„Tagesschau“ (10,6%). In der Prime Time schwächelten die Dokus hingegen wieder: „Abenteuer Namibia“ holte sich 5,8%, „Wenn Frauen morden“ 5,2%. Auch im Gesamtpublikum blieben die beiden Sendungen mit 9,0% und 7,9% deutlich unter den Normalwerten – das gilt auch für alle weiteren Programme bis 3 Uhr nachts.

ZDF: Abendlicher Erfolg mit Filmen
(12M: 7,1% / Mo: 6,4%): Auch wenn der Tagesmarktanteil im jungen Publikum mit 6,4% unter dem Soll lag, im Abendprogramm lief es recht gut. Zunächst holte „Bella Block“ immerhin 8,8%, nach 22 Uhr kam „Mord und Margaritas“ noch auf 9,0%. Schlecht lief es vor allem vor 18 Uhr: Zwischen 5 Uhr morgens und 18 Uhr gab es keine einzige Sendung, die bei den 14- bis 49-Jährigen wenigstens 6% erreichte.

RTL II: „Big Brother“ verhindert stärkere Zahlen
(12M: 6,1% / Mo: 5,7%): Zwei Formate sorgten im RTL-II-Abendprogramm für viel Wohlgefallen. So kamen „Die Kochprofis“ um 20.15 Uhr auf gewohnt gute 9,6%, „Dog – Der Kopfgeldjäger“ holte um 23.45 Uhr 9,0%. Dazwischen lief allerdings „Big Brother – Die Entscheidung“ – und dort gab es wie immer in der aktuellen Staffel nur einen sehr mittelmäßigen Marktanteil: 5,9%.

kabel eins: „Rocky“ boxt die kabel-eins-Quoten nach oben
(12M: 5,5% / Mo: 6,0%): Tolle Quoten in der kabel-eins-Prime-Time. Das Double-Feature aus „Rocky IV“ und „Rocky V“ holte 7,9% und 8,0% und hievte den Sendermarktanteil auf 6,0%. Dass es nicht zu mehr reichte, lag am relativ schwachen Nachmittagsprogramm, u.a. mit nur 3,9% für „Abenteuer Alltag – so leben wir Deutschen“.

Die kleineren Sender: Thiel und Börne beglücken NDR
Mit einem Münsteraner „Tatort“ sorgte das NDR Fernsehen am Montag für die höchste Zuschauerzahl unter den kleinen Sendern. 0,55 Mio. 14- bis 49-Jährige schauten um 21.05 Uhr zu – überaus starke 4,1%. Weitere große Überraschungen blieben weitgehend aus, erwähnenswert sind allenfalls noch die 6,1% für Super RTLs „SpongeBob Schwammkopf“ im Nachmittagsprogramm und die nächtlichen 2,6% für die N24-Doku „Ein Ferrari entsteht“.

Das Gesamtpublikum: Block, Jauch und Rach
Den Sieger haben wir Ihnen bereits in der Überschrift verraten. 6,99 Mio. wollten am Montagabend den ZDF-Krimi „Bella Block“ sehen – ein paar mehr als bei „Wer wird Millionär?“ (6,88 Mio.). Weitere drei Programme sprangen immerhin über die 5-Mio.-Hürde: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ (5,77 Mio.), „Rach – Der Restauranttester“ (5,62 Mio.) und die 20-Uhr-„Tagesschau“ (5,53 Mio.). Zuschauerstärkste Nicht-ARD-ZDF-RTL-Sendung war Sat.1-Reihe „Niedrig und Kuhnt“ mit 3,44 Mio. Zuschauern auf Platz 13.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige