Oligarchensohn übernimmt „France Soir“

Der 23-jährige Alexander Pugatschew, Sohn des russischen Oligarchen Sergei Pugatschew, wird die überregionale Tageszeitung „France Soir“ übernehmen. Das Handelsgericht von Lille genehmigte den Sanierungsplan für das bedrohte Blatt. Pugatschew erhöht mit seiner Gruppe Sablon International seinen Anteil von knapp zwanzig auf 85 Prozent. Der bisherige Haupteigner Jean-Pierre Brunois behält fünfzehn Prozent.

Anzeige

Nach französischem Recht dürfen Ausländer nicht mehr als zwanzig Prozent an Pressehäusern halten, Alexander Pugatschew besitzt die französische Staatsbürgerschaft. Das Imperium seines Vater Sergei, der als „Putins Bankier“ gilt, umfasst Energiekonzerne, Werften, Medien und Luxusgüterhersteller.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige