Springer stellt Jugendmagazin „Yam“ ein

Laut einem Bericht von Turi2 stellt die Axel Springer AG das Jugendmagazin und „Bravo“-Konkurrenten „Yam“ ein. Der Grund ist die anhalten Anzeigen- und Auflagenkrise. Bereits im Mai 2008 versuchte die Verlagsleitung mit einer Umstellung der Erscheinungsweise, von wöchentlich auf monatlich, einen Neustart. Mit wenig Erfolg offenbar.

Anzeige

Eine einstellige Zahl von Mitarbeitern soll entlassen, die Marke im Internet jedoch weitergeführt werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige