Finanzen-Verlag setzt auf Multimedia

Der Axel-Springer-Finanzen-Verlag wird künftig Axel Springer Financial Media heißen, wie W&V berichtet. Damit will sich die Springer-Verlagstochter stärker im Multimediasegment positionieren. Zukünftig will sich der Verlag stärker als Multimediahaus für Finanz- und Wirtschafts-Infos im Markt etablieren. Erst jüngst erwarben die Münchner Beteiligungen im New-Media-Markt.

Anzeige

Unter anderem bei der Finanz-Community Wallstreet Online und dem auf Finanzportale spezialisierten Webentwickler Smarthouse Media. An Wallstreet Online hält der Springer-Verlag ebenfalls 71,54 Prozent.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige