Skandal-Video von Prince-Harry bricht Rekorde

Ein Video von Prinz Harry, in dem der Thronfolger im Rahmen eines Manövers auf Zypern Witze über Kameraden und die königliche Familie macht, hat der Website von "News of the World" einen Rekord-Traffic beschert. Allein am Sonntag wurde der knapp dreieinhalbminütige Clip 392.000 Mal abgerufen. In dem fast drei Jahre alten Video bezeichnet Prinz Harry einen asiatischen Soldaten als "unseren kleinen Paki-Freund".

Anzeige

In Anspielung auf die Tarnkleidung eines Kadetten rutscht im die Bemerkung heraus: „Fuck me, du siehst aus wie ein Kameltreiber“. Newsoftheworld.co.uk betitelt das Video mit „Harry’s racist video shame“. Ein respektloses Telefonat mit der Queen rundet die Serie der Verbalausrutscher ab.

Bereits in der ersten Stunde zog der Clip 50.000 Besucher an. Berichte im britischen Fernsehen sowie im US-Klatsch-Blog Drudge Report und bei Google News sorgten für eine zügige Steigerung des Traffic.

„News of the World“-Redakteur Gary Thompson sagte zu dem Erfolg: „Wir erreichen ein neues junge Publikum – die YouTube-Generation – das nicht die Zeitung kauft, sondern online zu uns kommt“. Aber auch die koonservativen Zeitungsleser hätten durch ein Video einen Anreiz, die Webseite zu besuchen.

„Journalisten ist es mittlerweile zur Gewohnheit geworden, dass sie im Rahmen einer größeren Story auch ein eigenes Video drehen“, sagte Thompson. „Wir betrachten jede Geschichte auch aus der Video-Perspektive“.

Die despektierlichen Äußerungen Harrys haben auch eine rekordverdächtige Kommentarflut ausgelöst. Bis Mittwochvormittag äußerten sich 1.432 Newsoftheworld-Besucher zu der Story – und keinesfalls nur negativ. Viele verteidigen den Prinzen und loben seinen Humor. Insgesamt wird der Inhalt des Videos als wenig spektakulär gewertet.

Demgegenüber veröffentlichte die Pressestelle von Prinz Charles eine Entschuldigung. Das Verteidigungsministerium erklärte: „Diese Art von Sprache ist in einer modernen Armee nicht akzeptabel.“

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige