DuMont zahlt 152 Millionen für Berliner Verlag

Jetzt ist es offiziell: David Montgomerys Mecom-Gruppe bestätigte den Verkauf der deutsche Medien (unter anderem: "Berliner Zeitung", "Berliner Kurier", "Hamburger Morgenpost") an M. DuMont Schaumberg. Für die Mecom-Tochter Deutsche Zeitungsholding soll die Kölner Verlagsgruppe 152 Millionen Euro zahlen. Der Kauf soll noch im ersten Quartal 2009 abgewickelt werden.

Anzeige

Der Verkauf wurde nötig, da die stark angeschlagene Mecom-Gruppe eine Schuldenlast von 587 Millionen britischen Pfund drückt. Zur Tilgung wurde Montgomery eine Frist bis Ende Februar 2009 gesetzt. Dem Verkauf muss jetzt nur noch das Bundeskartellamt zustimmen. Die Genehmigung wird nach Meinung des Betriebsrates der BV Deutsche Zeitungsholding ohne Probleme erteilt werden. Für die Mitarbeiter soll sich zunächst – bezogen auf die Arbeitsverträge – nichts ändern.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige