Die drei heimlichen IVW-Schwergewichte

Jeden Monat dieselbe Routine: Alle vier Wochen veröffentlicht die IVW ihre Klick-Hitliste, und immer gilt der erste Blick der Frage: Wie viele Page Impressions hat die VZ-Gruppe verloren, wie viele hat Wer-kennt-wen gewonnen? Danach wird das Ergebnis der anderen bekannten Angebote analysiert. Für das Resultat von Netlog, Spin.de und Stayblue interessiert sich keiner – bislang zumindest. Dabei wachsen alle drei Portale beständig und gehören zu den Stammgästen der Top-20-Liste.

Anzeige

Spin.de ist die wohl größte Unbekannte der IVW-Statistik. Mit 776 Millionen Klicks liegt die Plattform aus Regensburg auf Platz zwölf der PI-Statistik. Auf den nachfolgenden Positionen sind solch bekannten Web-Namen wie MSN oder Spiegel Online. Alleine im vergangenen Monat holte Spin bei den Page Impressions ein Plus von 13,5 Prozent.

Das Angebot aus der Oberpfalz bietet einen klassischen Community-Mix aus persönlicher Homepage, kostenlosen Blogs, Gästebüchern und Fotos. „Die Anmeldung dauert nur 5 Minuten und du kannst sofort loslegen mit Bloggen, Chatten und Diskutieren. Wir bieten einen großen Chat und viele Online-Games wie z. B. Schach, Backgammon oder Schafkopf“, heißt es auf der Homepage. Neben den Chats und den Games kokettiert das Portal mit seinem potentiellen Mehrwert als Flirt-Börse: „Spin.de ist eine große Online-Community mit Tausenden von Männern und Frauen, die du kennenlernen kannst“.

Im deutschen Web gehört die Spin AG bereits zu den Urgesteinen. Denn seit 1996 schon konzipiert sie Communitys, Chats oder Foren. Die aktuelle Mitgliederzahl liegt – nach eigenen Angaben, bei rund 1,2 Millionen aktiven Nutzern, die durchschnittlich pro Login rund 35 Minuten online bleiben.

Aber nicht nur das eigene gleichnamige Angebot betreiben die Regensburger. Darüber hinaus baut und betreut die Spin AG noch die Communitys für die Radiosender Antenne Thüringen, Hit Radio FFH oder Gong fm. Mit diesem Geschäftsmodell gelingt es der bayerischen Web-Company seit Jahren, schwarze Zahlen zu schreiben und ehrgeizige Wachstumspläne zu verfolgen: So hoffen die Spin-Macher für 2009 auf ein Umsatzwachstum von über 25 Prozent.

Auf Platz 16 der IVW-Auswertung liegt mit Stayblue die nächste große Web-Unbekannte. „Das Netzwerk stayblue besteht aus 396 regionalen Internetcommunitys für jeden Landkreis in Deutschland. Aktuell kommunizieren knapp 370.000 Menschen vor allem in Nordwestdeutschland über die Plattform“, beschreibt sich der Newcommer selbst. Seit September 2008 lässt sich die Community von der IVW messen. Das Ergebnis: 456 Millionen Klicks. Zwischen November und Dezember 2008 konnte Stayblue seine Page Impression um 7,02 Prozent steigern.
 
Die Erfolgsgeschichte der Community erinnert stark an Wer-kennt-wen. Ausgehend von einer Kleinstadt, in diesem Fall Osnabrück, entwickelte sich das Netzwerk rasant weiter. In Städten wie Vechta und Cloppenburg erreicht Stayblue eine Marktabdeckung von teilweise 90 Prozent in der Zielgruppe.

Gegründet wurde das Regional-Netzwerkvon Manuel Wortmann als Uni-Projekt. „Als wir 2002 angefangen haben, war das ein Hobby. Wir hätten jemanden ausgelacht, der uns erzählt hätte, dass wir knappe sechs Jahre später fast 370.000 Nutzer haben und auf Platz 17 der meistgeklickten Internetseiten Deutschlands sind“, sagte Wortmann im September zum Start der Klick-Messung. Mittlerweile hat seine Community 40 fest angestellte Mitarbeiter und 350 ehrenamtliche Administratoren.

Das dritte, weitgehend unbekannte IVW-Schwergicht ist Netlog und gehört zu den europäischen Top-Playern in der Communitiy-Szene. Die belgische Web-Company ist laut ComScore Marktführer in Belgien, Italien, Österreich, Schweiz, Rumänien und der Türkei. Dazu kommen noch gute Marktpositionen in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich und Portugal. Sich selbst bezeichnet Netlog als europäischen Marktführer. Zum Beweis beruft man sich auf über 150 Millionen monatliche Besucher und über vier Milliarden Seitenabrufe.

In Deutschland kommt das Netzwerk – das sich überwiegend auf eine jugendliche Zielgruppe spezialisiert hat – auf 348 Millionen Klicks. Im Vergleich zum November 2008 gelang es den Belgiern, ihr Ergebnis um 8,1 Prozent steigern.

Insgesamt konnten nur acht der ersten 20 IVW-Angebote ihre Zahlen im Monatsvergleich verbessern. Alle drei vorgestellten, unbekannten Schwergewichte gehören dazu.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige