Russischer Oligarch an „Standard“ interessiert

Der russische Milliardär Alexander Lebedev soll einen ersten Versuch gewagt haben, den London Evening Standard zu kaufen. Der ehemalige KGB-Agent, dem auch die russische Zeitung Novaya Gazeta gehört, scheint sich aber eine erste Abfuhr von Lord Rothermere, dem Vorstandsvorsitzenden des Daily Mail & General Trust geholt zu haben.

Anzeige

Ebenfalls involviert soll Lebedevs Sohn Evgeny sein, der seinen Hauptwohnsitz in London hat. Es sind Gerüchte im Umlauf, dass einige Vorstandsmitglieder die Zeitung an den russischen Oligarchen verkaufen wollten. Rothermere scheint jedoch mit seinem Veto dagegenzuhalten.

Lebedev hält 49 Prozent am russischen Blatt Nowaya Gazeta, das auch die ermordete Journalistin Anna Politkovskaya beschäftigte. Laut Forbes gehört der Oligarch zu den 400 reichsten Menschen der Welt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige