Facebook: Netzwerk größer als Russland

Das Social Network Facebook wächst nicht mehr – es explodiert förmlich. Vermeldete das boomende Startup noch im September letzten Jahres den Durchbruch der 100 Millionen-Schallmauer, tummeln sich in diesen Tagen bereits enorme 150 Millionen Nutzer auf der sozialen Plattform, die Menschen miteinander verbindet und Kommunikation erleichtern will. Zwei davon sind die britischen Popsternchen Lily Allen und Katy Perry, die sich den Facebook-Zickenkrieg der Saison liefern.

Anzeige

Die Häme war zuletzt recht groß: CFO Gideon Yu wird in Dubai gesichtet – mutmaßlich auf der Suche nach neuen Investorengeldern. Unternehmensaktien für Mitarbeiter, die nur noch für ein Viertel der 15-Milliarden-Dollar-Bewertung im Zuge des Microsoft-Deals veräußert werden durften, stießen von institutioneller Seite kaum mehr auf Interesse.

Nun kann Mark Zuckerberg wieder eine Erfolgsmeldung vermelden: „Heute können wir einen neuen Meilenstein verkünden. 150 Millionen Menschen nutzen rund um die Welt aktiv Facebook – die Hälfte davon jeden Tag.“

Facebook-Boom: 20 Millionen neue User allein im Dezember

Damit hat das boomende Superstartup sein ohnehin schon beeindruckendes Wachstumstempo nochmals beschleunigt. Gerade mal 15 Monate ist es her, dass sich die ersten 50 Millionen User auf dem Social Network registriert hatten. Im September vergangenen Jahres fiel dann die magische 100-Millionen-Schallmauer. Binnen nur vier weiterer Monate sind jetzt weitere 50 Millionen Facebooker dazugekommen.

Boom ohne Ende: Immer mehr User stürmen Facebook

In nackten Zahlen bedeutet das: Facebook besitzt damit inzwischen mehr Mitglieder als Japan, Russland oder Mexiko Einwohner! Mehr noch: Beim gegenwärtigen Wachstumstempo dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Facebook zu MySpace aufgeschlossen hat – aktuell bringt es die Community des australisch-amerikanischen Medientycoons Rupert Murdoch auf knapp 200 Millionen Netzwerker. Doch Facebook holt in Riesenschritten auf: Allein im ansonsten eher Traffic-armen Dezember sind nochmals 20 Millionen neue Nutzer dazugekommen.

Lilly Allen vs. Katy Perry: Britischer Facebook-Zickenkrieg

Zwei davon sind die britischen Popsternchen Lily Allen und Katy Perry, die sich den Facebook-Zickenkrieg des Winters liefern. Perry, die im letzten Jahr mit „I kissed a girl“ den Sommerhit der Saison lieferte und auch in diesen Tagen mit „Hot’n’cold’“ hoch in den Charts platziert ist, scheint der Erfolg etwas zu Kopf gestiegen zu sein: Wenig zimperlich bezeichnete Perry die ein Jahr jüngere Kollegin jüngst als  „fett“.

Web 2.0-Revanche: Noch so’n Spruch…. Nummer auf Facebook

MySpace-Sternchen Allen, die mit „Smile“ bereits ein Jahr zuvor die Charts stürmte, weiß sich jedoch problemlos zu wehren. Auf Facebook holt sie nun zum Gegenschlag aus: „Jemand hat mir einen Gefallen getan. Ich habe Katys Nummer. Wenn sie noch ein Mal ihren Mund aufmacht, veröffentliche ich ihre Nummer bei Facebook“. Fortsetzung: folgt…

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige