Plasbergs tolles Samstagabend-Debüt

Das MEEDIA-Rookie-Ranking zeigt es deutlich: Frank Plasbergs Premiere als Samstagabend-Showmaster ist geglückt. Mit "2008 - Das Quiz" holte er im jungen Publikum grandiose 13,4% und damit das 1,79-fache der Normalwerte des Ersten (7,5%). In unserem Ranking, in dem wir Ihnen einmal pro Woche zeigen, wie gut oder schlecht die TV-Neustarts der vergangenen acht Wochen angelaufen sind, belegt Plasberg damit auf Anhieb Platz 2. An der Spitze bleiben aber "Sechs auf einen Streich", die Märchen-Neuverfilmungen der ARD.

Anzeige

Frank Plasbergs Premiere als Samstagabend-Showmaster ist geglückt. Mit „2008 – Das Quiz“ holte er im jungen Publikum grandiose 13,4% und damit das 1,79-fache der Normalwerte des Ersten (7,5%). In unserem Rookie-Ranking, in dem wir Ihnen einmal pro Woche zeigen, wie gut oder schlecht die TV-Neustarts der vergangenen acht Wochen angelaufen sind, belegt Plasberg damit auf Anhieb Platz 2.  Es wird zwar nicht so schnell eine Fortsetzung von „2008 – Das Quiz“ geben, aber nach diesem Erfolg werden sicher jährlich weitere Ausgaben folgen – daher verdient die Show auch einen Platz im Rookie-Ranking.

Ähnliches gilt auch für den zweiten Neuzugang dieser Woche, „Deutschlands größter Gedächtnistest“ – auch hier ist angesichts der ordentlichen Zahlen eine Fortsetzung wahrscheinlich. Mit dem 1,17-fachen des ARD-Jahresdurchschnitts belegt die Show derzeit Rang 5. Auch der Spitzenplatz bleibt in ARD-Hand: Die Märchen-Neuverfilmungen „Sechs auf einen Streich“ werden diesen Rang 1 nicht so schnell wieder hergeben.

Nochmal zur Erinnerung die Methodik des Rookie-Rankings: Um einen möglichst fairen Vergleich zwischen den TV-Neustarts der acht großen Sender herzustellen, setzen wir die jeweiligen Marktanteile, die die Formate bei den 14- bis 49-Jährigen geholt haben ins Verhältnis zu den Sender-Durchschnittswerten der vergangenen zwölf Monate. Schließlich sind 12% für RTL etwas ganz anderes als für kabel eins. Der Indexwert, den wir errechnen, zeigt also, wie stark das neu gestartete Format über oder unter den Normalwerten seines Senders liegt, wie sehr es also gefloppt ist oder gefeiert werden kann.

Der Aufsteiger der Woche ist diesmal die ZDF-Krimireihe „Marie und…“, die mit dem zweiten Film einen ordentlichen Schritt nach oben gemacht hat und aus der Verlierer- in die Gewinner-Zone gewechselt ist. Immer weiter nach unten wird hingegen „Star Wars: The Clone Wars“ durchgereicht. Immer mehr Fans wenden sich von der unschönen Anmiationsserie ab und machen sie für ProSieben zum Flop. Da alle Neustarts nur acht Wochen im Rookie-Ranking dabei sein dürfen, müssen wir uns in dieser Woche vom ProSieben-Magazin „red!“, der RTL-Doku-Soap „Ice Road Truckers“ und der ZDF-Serie „Dell & Richthoven“ verabschieden. Es wird am kommenden Montag also auch einen neuen Tabellenletzten geben.

Ob sich dort dann eins der Formate findet, die in dieser Woche an den Start gehen? Neu dabei sind in der kommenden Ausgabe auf jeden Fall die Reportage-Reihe „Süddeutsche TV: Die Super 3“, die am Sonntagspätabend bei RTL angelaufen ist, die kabel-eins-Doku-Soap „Abenteuer Alltag – Wir wandern aus!“ (Start war am Montagmorgen), der ZDF-Dreiteiler „Die Rebellin“ (Start war am Montagabend), die RTL-II-Spielshow „Ninja Warrior“ (Start: Mittwoch, 16 Uhr), sowie die mit Spannung erwartete ProSieben-Sendung „The Biggest Loser“ mit Katarina Witt (Start: Donnerstag, 20.15 Uhr).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige