Gannett launcht Monster-Website ContentOne

Der größte US-Zeitungsverlag, die Gannett Company, startet ein neues Nachrichten-Portal: Mit ContentOne entsteht eine zentrale Plattform zwischen Gannetts insgesamt 85 Lokalzeitungs-Websites und der Online-Version seiner nationalen "USA Today". Die gigantische Website soll das Anzeigengeschäft nach vorne katapultieren: In Instruktionen an seine Vermarkter geht Gannett von einer sehr optimistischen Verdopplung seiner monatlichen Unique Users auf 50 Millionen aus.

Anzeige

Die Pläne erläuterte Gannett-CEO Craig Dubow bereits im vergangenen Monat auf der Wall Street Konferenz. Demnach sei die zentrale Idee hinter dem neuen Portal, „lokalen Content auf einem nationalen Level“ zu präsentieren. Diese Inhalte sollen laut einem internen Memo hauptsächlich von „USA Today“ produziert und den Websites der Lokalzeitungen zur Verfügung gestellt werden, die das Material dem eigenen Erscheinungsbild anpassen.

Für die Start- und Testphase von ContentOne hat Gannett ein Ereignis von großer nationaler Bedeutung gewählt: Am 20. Januar findet die Inauguration des designierten US-Präsidenten Barrack Obama statt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige