Internet Explorer verliert weiter Marktanteile

Microsofts Internet Explorer verliert weiter an Popularität, während die Konkurrenz zulegt: Laut einer Statistik des US-Marktforschungsunternehmens Net Applications ist der Anteil des Explorers im Dezember auf 68 Prozent gefallen. Im Vorjahresmonat waren es noch 76 Prozent, im Jahr 2006 stolze 80 Prozent. Mozillas Firefox legte von 17 auf 21 Prozent zu, der Safari von Apple lag mit acht Prozent Marktanteil an dritter Stelle. Googles neuen Browser Chrome verwendete jeder 100. Nutzer.

Anzeige

Google stellte seinen „Chrome“-Browser im September 2008 vor, seit Dezember steht die finale Version zum Download. Microsoft hat mit dem Internet Explorer 8 eine verbesserte Version seines Browsers für das erste Quartal 2009 angekündigt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige