Anzeige

„Harry Potter“ erzaubert Mega-Quote

Es war ein Erfolg mit Ansage: Auch der vierte "Harry Potter"-Film kam beim Fernsehpublikum extrem gut an. Sage und schreibe 5,02 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen "Harry Potter und der Feuerkelch" im ZDF - damit wird der Film zu den fünf meistgesehenen Sendungen des Jahres 2009 gehören. Die Prime-Time-Konkurrenz hatte nicht den Hauch einer Chance, "Die ultimative Chart Show" rauchte mit nur 1,52 Mio. jungen Zuschauern ab, "Die Hit Giganten" versagten komplett.

Anzeige

Zunächst aber noch ein paar Worte zu „Harry Potter“. Der Marktanteil im jungen Publikum lag bei 37,4% – das schafft das ZDF sonst nur mit Fußball-EMs oder -WMs. Damit lag „Harry Potter und der Feuerkelch“ auch deutlich über den Zahlen des dritten Films „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“, den bei seiner Free-TV-Premiere im Dezember 2007 genau 4,10 Mio. 14- bis 49-Jährige im ZDF gesehen hatten. Rekordhalter unter den „Potter“-Filmen bleibt aber die erste Verfilmung „Harry Potter und der Stein der Weisen“. Er holte bei RTL im Oktober 2005 fabelhafte 6,35 Mio. 14- bis 49-jährige Zuschauer vor die Schirme.

In den Tages-Charts folgen im jungen Publikum auf den Plätzen 2 bis 7 ausnahmslos Programme, die vor 20 Uhr oder nach 22.30 Uhr zu sehen waren – also nicht in direkter Konkurrenz zu „Harry Potter“. „RTL aktuell“ belegt mit 2,24 Mio. 14- bis 49-Jährigen Platz 2, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit 2,16 Mio. Rang 3. Auch das „heute-journal“ platzierte sich im direkten Anschluss an „Harry Potter“ mit 1,68 Mio. jungen Zuschauern hervorragend – auf Rang 6 des Freitags-Rankings. Um 20.15 Uhr belegt wie erwähnt „Die ultimative Chart Show“ den Platz hinter „Potter“ – mit 11,4% erzielte die Show aber einen Marktanteil jenseits von Gut und Böse. ProSieben kam mit „Der Anschlag“ auf gerade noch befriedigende 10,9%, Sat.1 versagte mit seinen „Hit Giganten“ und katastrophalen 5,6% – und blieb damit sogar noch hinter dem ARD-Film „Annas zweite Chance“ (7,6%) und der Uralt-Wiederholung der Vox-„Kocharena“ (6,5%).

Den ZDF-Erfolg komplettiert hat „Sleepy Hollow – Köpfe werden rollen“ um 22.50 Uhr: Dort schauten noch 1,17 Mio. 14- bis 49-Jährige zu – gute 12,8%. Für Sat.1 endete der Abend nach 22 Uhr immerhin versöhnlich: Die „Ladykracher“ verdoppelten den „Hit Giganten“-Marktanteil auf 11,4%, das „Sechserpack“ kam sogar noch auf 14,9% und lag damit klar vor RTLs „Alles Atze“. Bei den kleineren Sendern blieben Sensationen am Freitag aus, die meisten 14- bis 49-jährigen Zuschauer hatte mal wieder „Unser Sandmännchen“ im KI.KA.

Im Gesamtpublikum siegte „Harry Potter und der Feuerkelch“ ebenfalls. Die 7,90 Mio. Zuschauer waren auch vom ARD-Konkurrenten „Annas zweite Chance“ nicht zu schlagen. Der landete mit 7,43 Mio. aber klar auf Platz 2 – noch vor der 20-Uhr-„Tagesschau“, die 5,90 Mio. einschalteten. Zuschauerstärkstes Privatsender-Programm war „RTL aktuell“ auf dem vierten Platz, um 20.15 Uhr schob sich ProSiebens „Der Anschlag“ überraschenderweise noch vor „Die ultimative Chart Show“ – beide finden sich aber abgeschlagen auf den Plätzen 27 und 30 der Freitags-Charts.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige