RTL II entlässt Programmdirektor Axel Kühn

Fernsehen Der Sender RTL II trennt sich nach Informationen von DWDL.de offenbar mit sofortiger Wirkung von seinem Programmdirektor Axel Kühn. Schuld seien vor allem die katastrophalen Einschaltquoten der neuen „Big Brother“-Staffel. Diese sanken in der Zielgruppe mit zuletzt unter 5 Prozent deutlich unter RTL II-Durchschnitt. Bisher sei unklar, wer Kühns Nachfolger werden soll.

Werbeanzeige

Axel Kühn war im November 2006 von der Produktionsfirma Tresor TV zu RTL II gekommen. Interimsweise könnte der kaufmännische Geschäftsführer des Senders, Jochen Starke, seine Aufgaben übernehmen.

Bereits der Start der neuen „Big Brother“-Staffel war weit unter den Erwartungen des Senders geblieben. Nur 970.000 Werberelevante schauten damals zu – ein Marktanteil von 7,9%. Beim vorigen Staffelstart gab es noch 1,69 Mio. 14- bis 49-Jährige und stolze 13,8%.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige