300 Millionen SMS in der Silvester-Nacht

Publishing Der Branchenverband Bitkom rechnet zum Jahreswechsel mit 300 Millionen SMS, die die Deutschen verschicken werden. "Besonders aktive Mobiltelefonnutzer" werden etwa fünf SMS in der Nacht zum ersten Januar an Freunde und Familie senden. Die deutschen Mobilfunknetz-Betreiber, in deren Netzen 2008 insgesamt 23 Milliarden Kurznachrichten übermittelt wurden, sind für den Neujahrs-Ansturm gerüstet, teilte der Branchenverband mit.

Werbeanzeige

Zu zeitlichen Verzögerungen kann bei solch einem SMS-Aufkommen dennoch kommen, da die SMS nicht von einem Mobiltelefon direkt zu einem anderen gesendet werden. Die Kurzmitteilung landet grundsätzlich zuerst in der Kurzmitteilungszentrale des Netzbetreibers, wo der Mobilfunakanbieter des Empfängers ermittelt wird. SMS, die im eigenen Netz bleiben, werden dann direkt an den Empfänger weitergeleitet. SMS in Fremdnetze werden an die Kurzmitteilungszentrale des Zielnetzes gesandt, um von dort weiter an den Empfänger geleitet zu werden.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige