James Bond holt den Sieg für das ZDF

Fernsehen Altmeister James Bond hat sich am Montag wieder mal als großer Quotengarant herausgestellt. 2,39 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten den immerhin schon elf Jahre alten Film "Der Morgen stirbt nie" im ZDF ein - das reicht für den Tagessieg vor dem RTL-Trio "Einsatz in vier Wänden - Spezial", "Bauer sucht Frau - Liebesglück auf dem Land" und "GZSZ". ProSieben überzeugte unterdessen wieder mit den "Simpsons", Sat.1 mit "Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin".

Werbeanzeige

Der Tagessieg für James Bond war dabei extrem knapp – so knapp, dass erst die dritte Nachkommastelle, die offiziell gar nicht veröffentlicht wird, entschied. So hatte „James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie“ 2,393 Mio. 14- bis 49-jährige Zuschauer, „Einsatz in vier Wänden – Spezial“ 2,392 Mio. Die 18,0% sind für das ZDF ein großer Erfolg – solch hohe Marktanteile gibt es im jungen Publikum nicht allzu oft. Unzufrieden braucht aber auch bei den größeren Privatsendern niemand zu sein: RTL holte sich mit den beiden „Bauer sucht Frau“-geprägten Prime-Time-Sendungen 17,9% und 17,5%, ProSieben mit den „Simpsons“ 15,6% und 15,0%, Sat.1 mit „Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin“ 15,0% und Vox mit „CSI: NY“ 12,1%. RTL II muss hingegen erneut eine absolute Katastrophe verkraften: „Big Brother – Die Entscheidung“ fiel auf desaströse 4,7% – die neue Staffel kommt derzeit überhaupt nicht in Schwung. Auch für kabel eins lief es nicht so gut: „Abyss – Abgrund des Todes“ blieb bei 4,3% hängen.

Die Montags-Quoten in der Detail-Analyse:

RTL: Richtig gut nur zwischen 18.30 Uhr und 22.15 Uhr
(12-Monats-Durchschnitt: 15,6% / Montag: 14,0%): Überraschend schlecht erging es am Montag „Extra – Das RTL-Magazin“. Ohne echte „Bauer sucht Frau“-Power rutschte die Sendung um 22.15 Uhr auf überaus unbefriedigende 13,7%. Anschließend ging es für „Nachtjournal“ & Co. sogar noch weiter nach unten. Über die RTL-Durchschnittswerte ging es vor allem in der Zeit von 18.30 Uhr bis 22.15 Uhr, am besten lief es dort für „RTL aktuell“ mit 22,3% und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit 20,7%. Miese Zahlen holte wie fast immer der Trash-Nachmittag aus „Mitten im Leben“ und „112“.

ProSieben: Um 21.15 Uhr war Schluss mit lustig
(12M: 11,7% / Mo: 12,1%): Bei ProSieben lief am Montag eigentlich alles gut. In der Daytime gab es weitgehend starke Marktanteile, am Vorabend ging es für „Die Simpsons“ bis auf extrem gute 17,9% hinauf, „Galileo“ erzielte 16,5% und die beiden Prime-Time-Folgen der „Simpsons“ noch einmal 15,6% und 15,0%. Doch dann kam der Absturz. Das Staffel-Finale von „Supernatural“ kam nicht so richtig in Fahrt, blieb bei 9,4% bzw. 11,4% hängen. Auch „Galileo Mystery“ enttäuschte im Anschluss mit ähnlichen 9,8% und 11,0%.

Sat.1: „Sissi“ und „Toto & Harry“ retteten den Abend
(12M: 10,8% / Mo: 11,3%): Für Sat.1 hätte der Montag richtig schlecht laufen können, doch zum Glück gab es „Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin“ und Doku-Soap „Toto & Harry“: Mit 15,0% und 12,7% landeten die beiden Sendungen klar über den Sat.1-Normalwerten. Unterboten wurden diese Werte davor und danach: „Anna und die Liebe“ blieb z.B. bei 8,7% hängen, die „Focus TV-Reportage“ nach 23 Uhr bei 8,1%.

Vox: Nur „CSI: NY“ zweistellig
(12M: 7,5% / Mo: 8,0%): Ein guter Montag für Vox, aber kein sensationell guter. Dafür gab es beispielsweise eindeutig zu wenige zweistellige Marktanteile. Vom Morgen bis 1 Uhr nachts kletterte lediglich „CSI: NY“ mit tollen 12,1% über die 10%-Marke, selbst „Das perfekte Dinner“ blieb mit 9,7% knapp darunter. Gut erging es dennoch auch den restlichen Prime-Time-Serien: „Criminal Intent“ kam auf 9,0%, „Shark“ auf 9,5%.

Das Erste: Erfolg nur bei den Alten
(12M: 7,6% / Mo: 5,6%): Die ARD-Schmonzette „Afrika im Herzen“ überzeugte nur bei den älteren Zuschauern. Im Gesamtpublikum gab es um 20.15 Uhr starke 17,7% und den Tagessieg, bei den jungen Zuschauern nur unterdurchschnittliche 6,4%. Im Anschluss ging es für „Report Mainz“ und die „Tagesthemen“ noch auf 4,5% und 4,1% herab. Besser lief es bei den 14- bis 49-Jährigen für „Sturm der Liebe“ (12,2%) und die 20-Uhr-„Tagesschau“ (10,8%).

ZDF: Aufschwung mit Spielfilmen
(12M: 7,1% / Mo: 9,6%): Ohne das Abendprogramm wäre der Montag für das ZDF ein ziemlich schlecher Tag geworden. Von 5.30 Uhr bis 20.15 Uhr gab es im jungen Publikum keine einzige 7 vor dem Komma. Doch dann kam James Bond und rettete den Tag. „Der Morgen stirbt nie“ katapultierte sich auf 18,0%, das anschließende „heute-journal“ holte noch 10,6% und für „The Italian Job – Jagd auf Millionen“ ging es nach 22 Uhr nochmal auf 17,8% hinauf. Abschluss des grandiosen Abends: „heute nacht“ mit 10,7%.

RTL II: Miserabler Montag
(12M: 6,2% / Mo: 5,2%): Kein schönes Weihnachten werden die RTL-II-Chefs erleben. So viel Hoffnung hatten sie auf „Big Brother“ gesetzt – und so bitter weden sie derzeit enttäuscht. Auf gnadenlose 4,7% rauschte der „Big Brother – Die Entscheidung“-Marktanteil diesmal, auch die 19-Uhr-Tageszusammenfassung erzielte nur 5,0%. Gute Zahlen muss man mit der Lupe suchen: Fündig wird man für anderthalb Stunden im Vorabendprogramm, wo „Still Standing“ und „Immer wieder Jim“ zwischen 17 Uhr und 18.30 Uhr auf 6,9% bis 8,3% kletterte.

kabel eins: Auf und Ab mit miesen 20.15-Uhr-Zahlen
(12M: 5,5% / Mo: 5,4%): kabel eins begann den Nachmittag wie immer mit Erfolg: „King of Queens“ holte sich bis zu 10,3%. Gute Zahlen gab es auch für „Abenteuer Alltag – Jetzt bauen wir!“ mit 8,1%, nach unten ging es für „Das Fast Food-Duell“ mit 4,9%. Den schlechtesten Marktanteil gab es ausgerechnet um 20.15 Uhr – mit 4,3% für „Abyss“. Versönliche 7,6% holte Action-Reißer „Interceptor – Phantom der Ewigkeit“.

Die kleineren Sender: Öffentlich-Rechtliche überzeugen
Die Kleinen kamen am Montag erst nach 22 Uhr in Fahrt. So erzielte WDR-Schmalz „Lauras Wunschzettel“ im jungen Publikum gute 3,3%, hr-Reportage „Die beliebtesten Trecker“ 2,2% und 3sat-Komödie „O Palmenbaum“ starke 3,5%. Am Vorabend gab es die gewohnt guten Zahlen für den KI.KA: „Beutolomäus sucht den Weihnachtsbaum“ erreichte bei den 14- bis 49-Jährigen 5,5%, „Unser Sandmännchen“ sogar 6,2%.

Das Gesamtpublikum: Schmalz regiert die Quotenwelt
Die Montags-Charts des Gesamtpublikums werden auf den ersten Plätzen fast ausschließlich von Schmalz dominiert. „Afrika im Herzen“ liegt mit 5,92 Mio. Zuschauern auf Platz 1, „Einsatz in vier Wänden – Spezial“ und „Bauer sucht Frau – Liebesglück auf dem Land“ folgen auf den Rängen 3 und 4. Dazwischen schieben konnte sich die 20-Uhr-„Tagesschau“, „James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie“ folgt auf Platz 5. Zuschauerstärkste Nicht-ARD-ZDF-RTL-Sendung war natürlich der Sat.1-Film „Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin“ auf dem 9. Rang.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige