Zwei Interessenten für „Hamburger Morgenpost“

Publishing Der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (SHZ) und die „Kieler Nachrichten“ sollen nach Informationen von welt.de an einer Übernahme der „Hamburger Morgenpost“ interessiert sein. Die „Hamburger Morgenpost“ gehört der BV Deutsche Zeitungsholding des Finanzinvestors David Montgomery. Sowohl beim SHZ als auch bei der BV Deutsche Zeitungsholding wollte man sich nicht zu den Spekulationen äußern.

Werbeanzeige

Offenbar ist jedoch SHZ-Geschäftsführer Asghar Azmayesh bei Montgomerys Berliner Statthalter Josef Depenbrock wegen der Rostocker Anzeigenzeitung „Warnow Kurier“ vorstellig geworden, an der das Flensburger Zeitungshaus auch Interesse bekundet. Die Übernahmegerüchte durch die „Kieler Nachrichten“ wurden zuletzt dadurch befeuert, dass Roger Frach, von 2000 bis 2005 Geschäftsführer der „Hamburger Morgenpost“, zum 1. Februar Kaufmännischer Leiter der „Kieler Nachrichten“ wird. Er kommt vom Berliner Radiovermarkter Top.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige