W&V beendet Kooperation mit Turi2

Publishing Für die Website des Branchendienstes "Werben & Verkaufen" war es ein Klick-Garant: die morgendliche Linksammlung der wichtigsten Nachrichten des Tages, verfasst von Mitarbeitern des Medien-Blogs Turi2. Dennoch steht die Zusammenarbeit vor dem Aus. Ab Januar stellt die "W&V"-Redaktion den digitalen Pressespiegel zusammen. Neben Sparzwängen könnte auch Verärgerung über redaktionelle Inhalte auf Turi2.de eine Rolle bei der Entscheidung gespielt haben.

Werbeanzeige

„W&V“-Chefredakteur Jochen Kalka war auf MEEDIA-Anfrage nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Insider berichten jedoch, dass man in der Hultschiner Straße mit einem kritischen Turi2-Bericht zur Entlassung von Mitarbeitern und der Trennung vom zweiten „W&V“-Chefredakteur Stefan Krüger nicht gerade glücklich war. Als kurze Zeit darauf unter der Rubrik „Zahl des Tages“ beim Medienblog nachzulesen war, dass die damals aktuelle „W&V“-Printausgabe nur drei Anzeigenseiten enthielt, sei die Verärgerung spürbar gewesen. Zur Verlängerung des Ende Dezember zu erneuernden Dienstleistungsvertrags kam es nicht mehr.
Zum Jahreswechsel werden die Nachrichten nun offenbar in München für den Morgen-Newsletter aufbereitet. Dieser hat sich nach Start der Kooperation mit dem Blog von des Walldorfer Medienunternehmers Peter Turi Anfang 2008 in den vergangenen Monaten als feste Größe im Online-Angebot von „Werben & Verkaufen“ etabliert. So legte die Site in der IVW-Meldung für November im Vorjahresvergleich bei den Visits um 41 Prozent auf 757.554 zu.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige