Thomas Knüwer

War 2008 für Sie eher ein gutes oder eher ein schlechtes Jahr? Zumindest kein langweiliges. Ist das nun gut oder schlecht? Wer waren 2008 die Gewinner im Mediengeschäft? Unternehmensberater. Sie verkauften klassischen Medienhäusern reichlich Konzepte und Strategien. Der Aufwand dafür war gering, denn Kreativität, Zukunftsdenken oder intellektuelle Anstrengungen waren nicht gefragt. Höchstens die Beherrschung von […]

Werbeanzeige

War 2008 für Sie eher ein gutes oder eher ein schlechtes Jahr?
Zumindest kein langweiliges. Ist das nun gut oder schlecht?
Wer waren 2008 die Gewinner im Mediengeschäft?
Unternehmensberater. Sie verkauften klassischen Medienhäusern reichlich Konzepte und Strategien. Der Aufwand dafür war gering, denn Kreativität, Zukunftsdenken oder intellektuelle Anstrengungen waren nicht gefragt. Höchstens die Beherrschung von Powerpoint.
Wer waren 2008 die Verlierer?
All jene, die glaubten, sie müssten sich nicht ändern.
Was waren 2008 die größten Überraschungen?
Der bemerkenswert stille Stabwechsel beim „Spiegel“, der extrem schlechte Zustand von Premiere (auch tiefe Erwartungen können noch unterboten werden), der steile Aufstieg von Wer-kennt-wen.
Was erwarten Sie für 2009?
Blut. Ströme von Blut.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige