Channel 4 baut weitere 50 Stellen ab

Beim britischen Privatsender Channel 4 verlieren mehr Mitarbeiter ihren Job, als ursprünglich im September 2008 geplant. Insgesamt werden statt 150 jetzt 200 Stellen abgebaut. Channel 4 hat ein Defizit von 150 Millionen Pfund erwirtschaftet und steht damit kurz vor der Pleite. Zuletzt wurde spekuliert, ob BBC Worldwide den angeschlagenen Sender übernehmen könnte.

Anzeige

Der Stellenabbau wird verschiedene Abteilungen treffen: Im Marketing und dem Bereich „Neue Medien“ werden Mitarbeiter entlassen. Es sollen aber nur 50 Kündigungen ausgesprochen werden. Channel 4 hofft, die restlichen Arbeitsplätze auf anderem Wege abzubauen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige