Andreas Arntzen

War 2008 für Sie eher ein gutes oder eher ein schlechtes Jahr? Ein gutes und interessantes Jahr. Wer waren 2008 die Gewinner im Mediengeschäft?Neben der TSG Hoffenheim noch diejenigen, die die Veränderungen in der Medienlandschaft als Chance verstanden haben, diese offensiv verfolgt haben und die Mitarbeiter hiefür begeistern konnten. Und Gewinner der Zukunft werden diejenigen […]

Werbeanzeige

War 2008 für Sie eher ein gutes oder eher ein schlechtes Jahr?
Ein gutes und interessantes Jahr.
Wer waren 2008 die Gewinner im Mediengeschäft?
Neben der TSG Hoffenheim noch diejenigen, die die Veränderungen in der Medienlandschaft als Chance verstanden haben, diese offensiv verfolgt haben und die Mitarbeiter hiefür begeistern konnten. Und Gewinner der Zukunft werden diejenigen sein, die es beherrschen die dafür notwendigen Strukturen zu schaffen. Hierbei werden die Mitarbeiter der entscheidende Wettbewerbsfaktor sein.
Wer waren 2008 die Verlierer?
Sie können in Bezug auf den Medienwandel agieren, reagieren oder alles ignorieren. Letzteres war leider auch in diesem so spannenden und bewegten Jahr bei vielen zu erkennen. Ein solches Verhalten wurde in der Vergangenheit mittelfristig bestraft – in der Zukunft wird eine solche Resistenz aber schon kurzfristig seine negativen Spuren hinterlassen.
Was waren 2008 die größten Überraschungen?
Das die Finanzkrise als Generalargument für jede Form von Veränderung genutzt wird und dies von jedem akzeptiert wird.
Was erwarten Sie für 2009?
Ein extrem raues Klima mit sehr, sehr vielen Chancen. Ich freue mich schon auf 2009 – zumindest auf die Chancen!

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige