Peter Neumann

War 2008 für Sie eher ein gutes oder eher ein schlechtes Jahr? Wahrscheinlich wie für die meisten Medienmanager war 2008 für mich ein zweigeteiltes Jahr. Bis in den September hinein sah die Lage sehr gut oder doch zumindest gut aus. Was danach geschehen ist, war mit normalen Maßstäben allerdings nicht mehr zu messen. In Summe: […]

Anzeige

War 2008 für Sie eher ein gutes oder eher ein schlechtes Jahr?
Wahrscheinlich wie für die meisten Medienmanager war 2008 für mich ein zweigeteiltes Jahr. Bis in den September hinein sah die Lage sehr gut oder doch zumindest gut aus. Was danach geschehen ist, war mit normalen Maßstäben allerdings nicht mehr zu messen. In Summe: Ein erfolgreiches, aufregendes, aber am Ende kein gutes Jahr.
Wer waren 2008 die Gewinner im Mediengeschäft?
Es gibt viele Gewinner 2008: Der erfolgsversprechendste Bereich bleibt auch 2008 Online. Die Entwicklungen haben sich enorm beschleunigt und zahlreiche Geschäftsmodelle sind inzwischen etabliert. Der Gewinner des Jahres als Person: Philip Welte. Aus dem Springer-Reich weg auf den Chefposten bei Burda. Und natürlich war auch zoomer.de ein Gewinner 2008. Die Initiative Land der Ideen, getragen von der Bundesregierung, dem Bundespräsidenten und der deutschen Wirtschaft, hat das junge News-Portal ausgezeichnet als eine der 365 innovativsten Ideen in Deutschland 2008.
Wer waren 2008 die Verlierer?
Die Wirtschaftspresse – unverdient. Die Journalisten – ebenso unverdient.
Was waren 2008 die größten Überraschungen?
Dass es mit sozialen Netzwerken immer noch aufwärts geht. Mittlerweile sind fünf der zehn IVW-Top-Ten soziale Netzwerke. Offenbar ist dort noch keine Grenze im Wachstum erreicht.
Was erwarten Sie für 2009?
Das schwierigste Jahr, seit es Medien, die auf Reichweitenvermarktung setzen, gibt. Sehr gute Zeitungen werden verschwinden, sehr gute Internetsite offline gehen. Gute Ideen in allen Medienbereichen bekommen wahrscheinlich nicht die Zeit, sich zu entwickeln und ihre Businesscase-Tauglichkeit zu beweisen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige