ARD: Aus für Grand-Prix-Vorentscheid

Ab 2009 wird der deutsche Grand-Prix-Teilnehmer nicht mehr durch die Fernsehzuschauer gewählt, sondern durch eine Jury. Ob es eine ARD-Show geben wird, in der die Entscheidung der Juroren gezeigt wird, wollte der NDR nicht bestätigen. Erst vor wenigen Tagen entmachteten auch die internationalen ESC- Verantwortlichen die Zuschauer in allen Teilnehmerländern: Das Urteil des Publikums wird nur noch zu 50 Prozent in die Wertung einfließen.

Anzeige

„Für 2009 nehmen wir uns ganz bewusst eine Auszeit vom bislang üblichen Verfahren des deutschen Vorentscheids“, sagte Thomas Schreiber, ARD Koordinator Unterhaltung. „Wir erhoffen uns eine höhere Teilnahmebereitschaft von international erfolgreichen Künstlern, da wir ihnen den direkten Weg ins Finale in Aussicht stellen.“

Im vergangenen Jahr war die deutsche Girl-Band „No Angels“ im europäischen Finale mit einem peinlichen Auftritt auf dem letzten Platz gelandet.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige