American Media steht vor dem Bankrott

Ein weiterer US-Verlag steht vor der Insolvenz: American Media, Herausgeber der Gossip-Blätter "National Enquirer" und "Star Magazine", hat Anfang Dezember verpasst, eine Zinszahlung in Höhe von 21,2 Mio. Dollar zu leisten. Insgesamt schuldet der Verlag seinen Gläubigern 1,1 Mrd. Dollar. Verhandlungen mit Banken und Gläubigern laufen bereits.

Anzeige

Dabei scheint es allerdings zu einer Patt-Situation zwischen Banken und Gläubigern gekommen zu sein: Während die Gläubiger bereit wären, einer Stundung der Schulden zuzustimmen, wenn sie im Gegenzug den Großteil der Aktien überschrieben bekämen, verlangen die Banken weitere Zugeständnisse von den Gläubigern. Diese sollen auf 40 Prozent ihrer Forderungen (insgesamt rund 250 Mio. Dollar) verzichten. Bis zum kommenden Montag muss eine Einigung erzielt werden. Dann läuft die Frist für den Insolvenzantrag ab.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige