„Ok!“: US-Ausgabe wird billiger

Das People-Magazin "OK!" senkt in den USA den Kopie-Preis um 50 Cent und ist ab Jahresende für 2,99 Dollar am Kiosk erhältlich. Damit begibt sich das Magazin aus dem Hause Northern & Shell auf das Preisniveau der Konkurrenztitel "In Touch" und "Life & Style". Das Management reagiert mit der Maßnahme auf den wachsenden Druck im Zeitschriftengeschäft.

Anzeige

Die Zeitschrift ist in den USA nach wie vor defizitär. Der Verlag hat seit dem US-Launch etwa 100 Millionen Dollar in den Titel investiert. „OK!“ General Manager Kent Brownridge erklärt, dass die Preissenkung nichts mit der finanziellen Performance des Magazins zu tun habe. Die Entwicklung des Titels sei in Ordnung, bei den Kioskveräufen habe man im Gegensatz zur Konkurrenz deutlich zugelegt – nämlich 19 Prozent im ersten Halbjahr.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige