„Bild“ startet „DSL für alle“-Initiative

Die Abdeckung ländlicher Gebiete mit Breitband-Kabeln ist in Deutschland immer noch lückenhaft. Mehr als 1200 Gemeinden sind nicht ans DSL-Netz angeschlossen. "Bild" und der Internet-Anbieter Filiago vermarkten deshalb ab sofort Internetzugänge per Satellit. Das Angebot richtet sich an rund drei Millionen Haushalte, die über die "Bild DSL Initative" ein Hardware-Paket mit Satellitenschüssel, Modem und Software ordern können.

Anzeige

Laut Verlag liegt der monatliche Paketpreis 30 Prozent unter vergleichbaren Angeboten. Die monatliche Grundgebühr liegt bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten bei 46,95 Euro. Dafür entfällt die Einmalzahlung für Hardware und Software. „Mit der DSL-Initiative bieten wir Sofort-Hilfe für breitbandtechnisch nicht erschlossene Gemeinden“, so Merchandising-Leiterin Tanja Hackner. Die Surfgeschwindigkeit entspricht der 16-fachen ISDN-Rate und erreicht damit Werte wie bei DSL 1000-Anschlüssen. Auch telefonieren oder Fernsehen ist über die Satelliten-Anlage möglich.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige