Anzeige

„Playboy“-Chefin Hefner tritt zurück

Nach mehr als 20 Jahren als Chefin des "Playboy"-Universums tritt Christie Hefner, Tochter des Gründers und Alt-Playboys Hugh Hefner, überraschend zurück. Über die Gründe schweigt die 56-jährige. Jedoch steckt der "Playboy" in einer Krise, im dritten Quartal 2008 mussten 5,2 Mio. Euro Verluste hingenommen werden. Ein Kurswechsel wird jetzt erwartet.

Anzeige

Hefner, die Playboy Enterprises als neue Chefin in den Achtziger Jahren selbst aus einer Krise manövrierte, sah sich für die neuen Herausforderungen wohl nicht geschaffen. Ein Nachfolger ist allerdings noch nicht gefunden. Board-Mitglied Jerome Kern soll als Interims-Chef aushelfen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige