W&V entlässt 13 Mitarbeiter

Der Europa-Fachpresse-Verlag ("W&V", "Kontakter") zückt den Rotstift beim Personal. 13 von 100 Mitarbeitern wird gekündigt. Betroffen sind Redakteure und Verlagskräfte. Schuld an den drastischen Einschnitten sei das schrumpfende Anzeigengeschäft im Hauptblatt "W&V".

Anzeige

In der aktuellen Ausgabe des Werbe-Fachmagazins finden sich auf 84 Seiten nur etwa ein Dutzend vollbezahlte 1/1-Seiten. Zudem sind die Prognosen für 2009 wegen der Wirtschafts- und Werbekrisen unsicher. Mitte November hat der Chefredakteur Stefan Krüger seinen Posten geräumt. Der Verlag hatte bereits 2003 und 2006 seine Mitarbeiterzahl von ehemals 140 durch Entlassungen dezimiert.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige