Stasi-Verdacht gegen Wabnitz entkräftet

Der Stasi-Verdacht gegen Bernhard Wabnitz, Rom-Korrespondent des BR und ehemaliger Nachrichtenchef der ARD, ist entkräftet worden. Der Stasi-Experte Jochen Staadt hat dazu ein Gutachten vorgelegt, in dem von "keiner direkten Verbindung" zwischen Wabnitz und "IM Junior" ausgegangen wird.

Anzeige

Im November waren in der "Welt" erste Vorwürfe gegen Wabnitz publik geworden, die sich auf eine Schutzschrift der Birthler-Behörde bezogen. Auf Anfrage hatte die Behörde die Unterlagen an die Presse herausgegeben. Wabnitz selbst hatte sich umgehend gegen die Vorwürfe verwehrt, über seinen Anwalt ließ er mitteilen, dass er "zu keinem Zeitpunkt wissentlich und/oder willentlich für den Staatssicherheitsdienst tätig" gewesen sei.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige