Anzeige

Frank Thomsen

Wie fällt die Stern.de Bilanz von der Wahlnacht aus? Unsere Bilanz fällt rundweg positiv aus: Das alte „Bob der Baumeister“-Motto „Jo, wir schaffen das“, das ja nun zu Weltruhm kommt, galt auch für stern.de. Wir waren schnell, zuverlässig und optisch opulent. Die große interaktive Wahlgrafik auf der Homepage hat als Service sehr gut funktioniert. Erstklassige […]

Anzeige

Wie fällt die Stern.de Bilanz von der Wahlnacht aus? Unsere Bilanz fällt rundweg positiv aus: Das alte „Bob der Baumeister“-Motto „Jo, wir schaffen das“, das ja nun zu Weltruhm kommt, galt auch für stern.de. Wir waren schnell, zuverlässig und optisch opulent. Die große interaktive Wahlgrafik auf der Homepage hat als Service sehr gut funktioniert. Erstklassige Hintergrundstücke von den USA-Korrespondenten haben für die User die Zusammenhänge hergestellt. Ein Rundumpaket, das von den Usern hervorragend angenommen wurde.
Haben die Nutzer das Angebot angenommen? Der gestrige Tag war der Rekordtag von stern.de seit Bestehen, was PIs und Visits angeht.
Ihr Fazit? Das Internet ist der große Sieger dieser Wahl, die Tageszeitungen, die gestern ganz schön alt aussahen, sind die Verlierer. Und im Internet zeigt sich, was die Menschen an Tagen wie diesen suchen: verlässliche Informationen von Medien, denen sie vertrauen. Ich nehme an, dass das nicht nur für stern.de gilt: Die publizistischen Nachrichtensites gehen weiter gestärkt aus der Nacht hervor.

www.stern.de

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige