Anzeige

„Die Glücksritter“ beflügeln kabel eins

Der Überraschungs-Hit des Tages heißt "Die Glücksritter". Obwohl die Komödie schon 25 Jahre alt ist, schalteten sie am Dienstag 1,35 Mio. 14- bis 49-Jährige bei kabel eins ein. Für den Sender ein großer Erfolg mit einem Zielgruppen-Marktanteil von 10,6%. Damit schlug der Film sogar den Abschluss des ProSieben-Zweiteilers "Der Seewolf", der mit 1,06 Mio. Werberelevanten bei nur 8,0% hängen blieb. Nur RTL und Sat.1 hatten in der Prime Time mehr Zuschauer als kabel eins.

Anzeige
Anzeige

Der Tagessieg und alle Plätze von 1 bis 6 der Dienstags-Charts gingen dabei an RTL. „Dr. House“ gewann mit gewohnt starken 3,75 Mio. 14- bis 49-Jährigen vor „CSI: Miami“, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Psych“, „RTL aktuell“ und „Alles was zählt“. Zuschauerstärkste Nicht-RTL-Sendung war am Dienstag „Galileo“, das am ProSieben-Vorabend stolze 14,4% erreichte. In der Prime Time hatte der Sender dann aber wie erwähnt keine Chance, dort gab es unter den RTL-Konkurrenten bei Sat.1 die meisten Zuschauer: Die 10,7% für „Griechische Küsse“ sind aber nur Mittelmaß. Hinter den vergleichsweise hervorragenden 10,6% der „Glücksritter“ folgt die ZDF-Doku-Reihe „Die Deutschen“, die mit 10,1% im jungen Publikum ebenfalls sehr zufrieden sein kann. Weiterhin gab es in der Prime Time ordentliche 7,3% für „Zuhause im Glück“ bei RTL II, unbefriedigende 7,1% für „Mein Restaurant“ bei Vox, sowie mittelmäßige 6,6% und 7,9% für die ARD-Serien „Familie Dr. Kleist“ und „In aller Freundschaft“.

Die Dienstags-Quoten in der Detail-Analyse:

RTL: Starke Prime Time, solider Nachmittag
(12-Monats-Durchschnitt: 15,6% / Dienstag: 19,2%): RTL kann ausnahmsweise mal mit dem kompletten Tag zufrieden sein. Allen voran überzeugten „RTL aktuell“, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „CSI: Miami“, „Dr. House“, „Psych“ und das „RTL-Nachtjournal“ mit Zielgruppen-Marktanteilen von 20,0% bis 28,4%. Doch auch im Nachmittagsprogramm lies es besser als zuletzt – u.a. mit 15,5% für „Die Oliver Geissen Show“ und 14,7% für „112 – Sie retten dein Leben“.

ProSieben: Ein „Seewolf“ zum Vergessen
(12M: 11,8% / Di: 9,7%): Man hat sich so viel von dem Zweiteiler versprochen, hat vor Gericht für die Ausstrahlung gekämpft und dann sowas: Teil 2 des „Seewolfs“ lief noch bescheidener als Folge 1 und ging mit nur 8,0% in der Zielgruppe wie ein Schiffbrüchiger unter. Auch danach lief nicht viel zusammen, „Switch Reloaded“ erzielte nur 7,2%, „Elton vs. Simon“ 9,4% und „TV total“ 10,1%. Besser erging es dem Sender am Vorabend – mit 15,2% und 16,3% für „Die Simpsons“ und 14,4% für „Galileo“.

Sat.1: „Anna und die Liebe“ holt 11,8%
(12M: 10,8% / Di: 11,9%): Die guten Quoten für Telenovela „Anna und die Liebe“ häufen sich. Mit 11,8% sprang sie erneut klar über die Sender-Normalwerte. Zuvor gab es wie gewohnt noch viel höhere Marktanteile, u.a. 20,7% und 20,8% für „Richterin Barbara Salech“ und „Richter Alexander Hold“. Auch im Abendprogramm lief es mit 10,7% für „Griechische Küsse“, 11,2% für „Akte 2008“ und 11,3% für „24 Stunden“ zumindest ordentlich, einzig die Zeit zwischen 19 Uhr und 20.15 Uhr schwächelte wieder.

Vox: Nur „Das perfekte Dinner“ erfolgreich
(12M: 7,6% / Di: 7,1%): Ein ausbaufähiger Dienstag für Vox. Das fing mit sehr schwachen 3,8% und 4,5% für „Geld zu verschenken“ und „Wildes Wohnzimmer“ im Nachmittagsprogramm an und ging mit unbefriedigenden 7,1% und 5,2% für „Mein Restaurant“ und „Goodbye Deutschland!“ in der Prime Time weiter. Zweistellig wurde es nur für „Das perfekte Dinner“ mit gewohnt starken 11,3%, immerhin mehr als 8% holten „Unter Volldampf!“, die „stern TV Reportage“ und das „Spiegel TV Extra“.

Anzeige

Das Erste: Herausragende Zahlen für „Sturm der Liebe“
(12M: 7,6% / Di: 6,4%): Ein Quotenhit ist die Telenovela fast immer, am Dienstag lief es wieder besonders gut: Mit 27,4% im Gesamtpublikum und 13,7% bei den 14- bis 49-Jährigen katapultierte sich „Sturm der Liebe“ auf Top-Werte. Zweistellig wurde es im jungen Publikum zudem für „Verbotene Liebe“ mit 10,0%, gute Zahlen gab es auch für den „Marienhof“ (9,6%), die 20-Uhr-„Tagesschau“ (9,7%) und „In aller Freundschaft“ (7,9%). Zu später Stunde landete „Menschen bei Maischberger“ mit 6,7% noch klar über ihren sonstigen Werten. Gast war u.a. Rapper Sido, Thema war die Bildung der Deutschen.

ZDF: „Die Deutschen“ und Kerner holten Top-Marktanteile
(12M: 7,1% / Di: 6,5%): Im ZDF hießen die größten Quotenbringer im jungen Publikum „Die Deutschen“ und „Johannes B. Kerner“. Der Abschluss der Doku-Reihe kam um 20.15 Uhr noch einmal auf tolle 10,1%, die Talkshow schaffte nach 23 Uhr u.a. mit Heino und Axel Milberg stolze 9,9% bei den 14- bis 49-Jährigen. Auch mit den Programmen dazwischen kann der Sender zufrieden sein, sie sprangen alle über 7%. Schlecht lief es hingegen im kompletten Programm vor 18 Uhr.

RTL II: Nur „Zuhause im Glück“ enttäuscht nicht
(12M: 6,2% / Di: 5,4%): Ein weiterer Tag zum Vergessen für RTL II. Einzig die Doku-Soap „Zuhause im Glück“ sprang im Abendprogramm mit 7,3% klar über den Senderdurchschnitt, „Die RTL II-Schicksalsreportage“ enttäuschte mit 5,1% ebenso wie „Exklusiv – Die Reportage“ mit 4,4%. Immerhin: Zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr gab es zwischen 6,1% und 7,0% für „Full House“, „Still Standing“ und „Immer wieder Jim“.

kabel eins: Ein Wahnsinns-Dienstag
(12M: 5,4% / Di: 7,2%): Was für ein Tag für kabel eins. Mit 7,2% lag man nicht nur meilenweit über den Normalwerten, sondern hinter RTL, Sat.1 und ProSieben sogar auf dem vierten Platz des Sender-Rankings – vor Vox, dem ZDF und dem Ersten. Hauptverantwortlich waren dafür natürlich „Die Glücksritter“ mit ihren 10,6%, aber auch „Abenteuer Leben“ überzeugte im Anschluss mit 8,0%. Im Nachmittagsprogramm kletterte „King of Queens“ zudem auf 9,4%, „Abenteuer Alltag – so leben wir Deutschen“ schaffte 7,5%.

Die kleineren Sender: Bayern punkten mit James-Bond-Doppelpack
Der größte Quotenhit der kleineren Sender war am Dienstag das James-Bond-Duo im Bayerischen Fernsehen. Um 21.45 Uhr erzielte „Diamantenfieber“ dort 4,3% im jungen Publikum, um 23.50 Uhr gab es 4,2% für „Im Geheimdienst ihrer Majestät“. Auch das WDR Fernsehen kann zufrieden sein: „Abenteuer Erde“ und „Quarks & Co.“ erreichten in der Prime Time 2,5% bzw. 2,2%. Vor 20 Uhr holte der KI.KA 5,8% mit „Unser Sandmännchen“, Das Vierte kam mit dem Serienklassiker „Remington Steele“ auf 2,9%.

Das Gesamtpublikum: ARD-Serien siegen wie an jedem Dienstag
Insgesamt ist von den kabel-eins-„Glücksrittern“ auf den ersten Plätzen nichts zu sehen. Der Tagessieg ging dort wie so ziemlich an jedem Dienstag an die Serien des Ersten: „In aller Freundschaft“ schalteten 6,03 Mio. ein, „Familie Dr. Kleist“ zuvor 5,49 Mio. „Dr. House“ belegt diesmal nur Platz 5 – hinter „CSI: Miami“ und der 20-Uhr-„Tagesschau“. Auf den ersten 19 Plätzen der Tages-Charts finden sich ausschließlich Programme des Ersten, des ZDF und von RTL, Sat.1 folgt als erster Konkurrent mit „Richter Alexander Hold“ auf dem 20. Rang.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*