Anzeige

Bundesliga befürchtet Einnahmen-Rückgang

Die Fußball-Bundesliga muss mit weniger Einnahmen rechnen. Nach Berechnungen des "Handelsblattes" könnten die Einnahmen für die Fernseh-Rechte der Fußball-Bundesliga von derzeit 409 Millionen Euro auf jährlich 370 Millionen Euro zurückgehen. Das Interesse an den TV-Rechten ist deutlich geringer ausgefallen als vermutet.

Anzeige

Die Auktion der Rechte ab der Saison 2009/2010 verlief enttäuschend. Zum Ende der Bieterfrist am vergangenen Freitag waren bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) nur 19 Angebote eingegangen. 39 interessierte Unternehmen hatten ursprünglich Unterlagen angefordert. Die DFL-Mitgliederversammlung will am kommenden Freitag die Angebote prüfen. Als Favoritin im frei empfangbaren Fernsehen gilt die ARD, als Favorit im Bezahlfernsehen der Sender Premiere.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige