Anzeige

Berlusconi steigt bei Premiere ein

Silivo Berlusconi steigt groß bei Premiere ein. Seit dem 14. November hält seine Finanzholding Finivest mehr als 3,134 Prozent an dem Pay-TV-Sender. Damit übersteigt der Anteil der Italiener die offizielle Meldeschwelle. Die Börse hofft nun auf einen Bieterduell zwischen Berlusconi und dem Großaktionär Rupert Murdoch.

Anzeige

Getrieben von dieser Hoffnung stieg das Papier um über 18 Prozent auf bis zu 3,66 Euro. Warum der amtierende italienische Ministerpräsident gerade Premiere-Anteile kauft, ist bislang unklar.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige