Anzeige

David Montgomery gibt Macht ab

David Montgomery, Chef der britischen Mecom-Gruppe, hat zugestimmt, einen Teil seiner Verantwortung in dem Medienunternehmen abzugeben. Er will seinen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender zur Verfügung stellen. Dafür wird der gebürtige Nordire aber als CEO tiefer ins operative Geschäft einsteigen.

Anzeige

Für die Suche nach einem neuen Aufsichtsratschef ist eigens ein Headhunter engagiert worden. Die Mecom-Gruppe gibt europaweit etwa 300 Titel heraus, darunter die „Berliner Zeitung“, die von Montgomerys Statthalter Josef Depenbrock geführt wird. Nach katastrophalen Einbußen im Werbegeschäft sank der Aktienkurs innerhalb eines Jahres um 97 Prozent. Im vergangenen Monat gab das Unternehmen eine Gewinnwarnung an seine Aktionäre heraus.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige