Rookie Ranking: Sat.1-Flops immer schlechter

Es sieht immer bitterer aus für die Sat.1-Neustarts. Im Rookie-Ranking, das Ihnen einmal pro Woche zeigt, welch gute oder schlechte Quoten die neuen Formate, die innerhalb der vergangenen acht Wochen gestartet sind, bisher geholt haben, rutschen sie weiter ab. Immer noch finden sich alle sieben Neustarts der Noch-Berliner in der Flop-Hälfte des Rookie-Rankings. Vor allem […]

Anzeige

Es sieht immer bitterer aus für die Sat.1-Neustarts. Im Rookie-Ranking, das Ihnen einmal pro Woche zeigt, welch gute oder schlechte Quoten die neuen Formate, die innerhalb der vergangenen acht Wochen gestartet sind, bisher geholt haben, rutschen sie weiter ab. Immer noch finden sich alle sieben Neustarts der Noch-Berliner in der Flop-Hälfte des Rookie-Rankings. Vor allem Hugo Egon Balders „Wow! Die Eventshow-Reihe“ fiel in der vergangenen Woche nach unten: von Platz 18 auf 23 und auf das 0,82-fache der Sat.1-Normalwerte. Zur Erinnerung: Das Rookie-Ranking listet die Neustarts nach dem Verhältnis ihres Marktanteils zum Sender-Normalwert der vergangenen 12 Monate auf. Je höher ein Format über seinem Senderdurchschnitt liegt, desto höher klettert es in unserem Rookie-Ranking.

Auch „Mannsbilder“, das in der vergangenen Woche noch so aussah, als könnte es in die Hit-Hälfte wechseln, verlor wieder. Und ganz unten haben „Dr. Molly & Karl“ und „Plötzlich Papa“ nun mit den beiden ZDF-Serien „Dell & Richthoven“ und „Unser Mann im Süden“ eine Donnerstags-Selbsthilfegruppe für gescheiterte Fernsehserien gegründet. Alle vier Serien laufen bzw. liefen in der Donnerstags-Prime-Time – und alle sind gnadenlos durchgefallen. Neben „Dell & Richthoven“ ebenfalls ganz neu in der Flop-Hälfte dabei: die ungewöhnliche RTL-Doku-Soap „Ice Road Truckers“, die aber immerhin nur ganz knapp unter dem RTL-Senderdurchschnitt liegt:

Auch in der Hit-Hälfte des Rookie-Rankings gibt es einen Neuzugang: ProSieben-Boulevardmagazin „red!“. Gedopt durch die starke „Popstars“-Performance holte die Sendung direkt danach 13,0% und damit das 1,10-fache der ProSieben-Normalwerte. Für einen Platz auf dem Treppchen reicht das aber nicht. Dort finden sich nach dem Rutsch der Vox-Serie „Wildfire“ nun die ZDF-Reihen „Die Deutschen“ und „Expedition Erde“, sowie die seltsame kabel-eins-Reihe „Abenteuer Alltag – Imbiss live“, die allerdings seit Wochen beendet ist. Deutlich nach oben geschossen ist unterdessen „Einmal im Leben – 30 Dinge, die ein Mann tun muss“. Der Ross-Antony-Reihe kam dabei zugute, dass sie immer später zu sehen ist – auf Sendeplätzen, auf denen es etwas leichter ist, ordentliche Marktanteile zu holen.

Da alle Rookies nur acht Wochen lang in unserem Ranking auftauchen dürfen, fallen in der kommenden Woche gleich fünf Sendungen aus der Wertung: „Expedition Erde“ (Platz 2), „Sexreport 2008“ (11), „Flash Gordon“ (22), sowie die Sat.1-Formate „Die Jugendcops“ (30) und „Geheime Helfer“ (31). Immerhin verringert sich die Zahl der Sat.1-Flops damit automatisch. Neu hinzu kommen beim nächsten Mal die Vox-Nachmittags-Doku-Soap „Geld zu verschenken“ (startete am Montag um 15 Uhr) und das ZDF-Markus-Lanz-Quiz „Das will ich wissen!“ (startet am Freitag um 21.15 Uhr).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige