Rookie Ranking: Vox hat einen neuen Serienhit

Es gibt eine neue Nummer 2 in meinem Rookie-Ranking, der Liste, die auf einen Blick zeigt, welche TV-Neustarts erfolgreich und welche erfolglos angelaufen sind. Für die neue Nummer 2 gilt natürlich ersteres: „Wildfire“, so der Name der Serie, liegt mit einem Durchschnitts-Marktanteil von 10,9% beim 1,43-fachen des aktuellen Vox-Senderdurchschnitts der vergangenen zwölf Monate (7,6%). Damit […]

Anzeige

Es gibt eine neue Nummer 2 in meinem Rookie-Ranking, der Liste, die auf einen Blick zeigt, welche TV-Neustarts erfolgreich und welche erfolglos angelaufen sind. Für die neue Nummer 2 gilt natürlich ersteres: „Wildfire“, so der Name der Serie, liegt mit einem Durchschnitts-Marktanteil von 10,9% beim 1,43-fachen des aktuellen Vox-Senderdurchschnitts der vergangenen zwölf Monate (7,6%). Damit kann die Familienserie auf dem werktäglichen 14-Uhr-Sendeplatz in etwa da anknüpfen, wo „McLeods Töchter“ aufgehört haben. Schlechte Nachricht für Vox: In den USA wurde „Wildfire“ im Mai von seinem Sender ABC Family abgesetzt. Gute Nachricht: Das geschah erst nach 51 Episoden. Es gibt also noch einiges zu zeigen für Vox.

An der Spitze des Rookie-Rankings bleibt weiterhin die ZDF-Doku-Reihe „Die Deutschen“, die den Mega-Erfolg der ersten Folge zwar nicht wiederholen konnte, aber immer noch weit über den ZDF-Normalwerten liegt. An Boden verloren hat ein weiteres Mal die RTL-II-Serie „Dexter“, der nun der Abstieg in die Flop-Hälfte des Rankings droht. Den umgekehrten Weg ist hingegen „Das Supertalent – Backstage“ gegangen: Es sprang aus der unteren Hälfte immerhin auf Platz 13:

Nach unten gefallen sind hingegen zwei andere RTL-Formate: Die Samstags-Shows „Einmal im Leben – 30 Dinge, die ein Mann tun muss“ und „Die singende Firma“. Beide liefen allerdings am Samstag schon wieder deutlich besser, sodass sie in der kommenden Woche wieder zurückwechseln könnten. In der Flop-Hälfte des Rankings gesellen sich die beiden RTL-Programme zur Hugo Egon Balders „Wow! Die Eventshow-Reihe“, die als „Peng! Die Westernshow“ nicht wirklich gut gestartet ist. Damit befinden sich derzeit sage und schreibe sieben Sat.1-Sendungen unter den Rookie-Flops und keine unter den Hits. Die beiden ehrgeizigen Serienprojekte „Dr. Molly & Karl“ und „Plötzlich Papa“ liegen mit einem Rookie-Index-Wert von 0,72 bzw. 0,68 inzwischen auf den Plätzen 30 und 33. Nur die ZDF-Serie „Unser Mann im Süden“ ist noch erfolgloser im jungen Publikum als „Plötzlich Papa“.

In der kommenden Woche sind zwei der Rookies wegen der 8-Wochen-Regel nicht mehr dabei: „Kommissarin Lund“ und „How I Met Your Mother“ fallen dann aus der Wertung, weil sie eben nicht mehr so frisch sind. Neu hinzu kommen immerhin drei Rookies: die RTL-Doku-Soap „Ice Road Truckers“ (startete am Samstag), die ZDF-Prime-Time-Serie „Dell & Richthoven“ (startet am Donnerstag um 20.15 Uhr), sowie das ProSieben-Boulevardmagazin „red! Stars, Lifestyle & More“ (startet am Donnerstag um 22.30 Uhr).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige