Anzeige

Die populärsten Wikipedia-Seiten

Wofür interessieren sich Menschen im Internet? Ein sehr guter Indikator dafür ist die Wikipedia, die hinter Google, YouTube und Ebay die zugriffsstärskte Website in Deutschland ist. Dort suchen die Leute nach allem, was sie bewegt: TV-Serien, Politiker, Urlaubsziele oder Hunderassen. MEEDIA hat sich die Zugriffsstatistiken der deutschen und englischen Wikipedia vorgenommen und zeigt, welche Themen im Oktober bewegt haben. Ganz vorn dabei: Jörg Haider, Halloween, die RAF und Marcel Reich-Ranicki.

Anzeige

Wofür interessieren sich Menschen im Internet? Ein sehr guter Indikator dafür ist die Wikipedia, die hinter Google, YouTube und Ebay die zugriffsstärskte Website in Deutschland ist. Dort suchen die Leute nach allem, was sie bewegt: TV-Serien, Politiker, Urlaubsziele oder Hunderassen. MEEDIA hat sich die Zugriffsstatistiken der deutschen und englischen Wikipedia vorgenommen und zeigt, welche Themen im Oktober bewegt haben. Ganz vorn dabei: Jörg Haider, Halloween, die RAF und Marcel Reich-Ranicki.

Beginnen wir unsere Rundreise durch die populärsten Wikipedia-Seiten, deren Daten wir von der Seite „THEwikiStics“ haben, in der deutschsprachigen Version. Die meistbesuchte Unterseite war dort im Oktober die Wikipedia-Seite für den Begriff „Wiki„. 27.605 Leute haben sie pro Tag besucht – anscheinend gibt es immer noch sehr viel Erklärungsbedarf dafür, was ein Wiki überhaupt ist. Direkt dahinter folgen die Seiten Österreichs verstorbener Poltiker Jörg Haider, Deutschland und Halloween. Sie lockten pro Tag im Oktober zwischen 20.672 und 15.009 Leute an. Zur Erinnerung: Es handelt sich um die deutschsprachige Wikipedia. Wie viele Leute beispielsweise aus Deutschland oder aus Österreich kommen, wird dabei nicht unterschieden. Ebenfalls weit vorn dabei sind die Rote Armee Fraktion, der Nekrolog 2008 mit der Liste der in diesem Jahr Verstorbenen, sowie Star Wars, die Finanzkrise 2007/2008, James Bond und Marcel Reich-Ranicki. Die komplette Top 20 der Oktober-Seiten sieht wie folgt aus:

Betrachtet man einzig die Personen, nach denen die Leute in der deutschsprachigen Wikipedia gesucht haben, liegt Haider noch deutlicher vorn. Hinter ihm folgen die Rote Armee Fraktion, Marcel Reich-Ranicki und die Rockband AC/DC, die im Oktober ein neues Album veröffentlicht hat. Ebenfalls in der Top 20 vertreten: Sarah Palin (Rang 6), Barack Obama (Rang 10) und John McCain (Rang 17). Obama-Vize Joe Biden findet sich hingegen nichtmal in der Top 100. Auch die Personen-Top-20 haben wir in Tabellenform veranschaulicht:

Der Blick in die englischsprachige Wikipedia, die natürlich wesentlich mehr Zugriffe verzeichnet, zeigt die Dominanz des US-Wahlkampfs. Hinter dem Begriff Wiki folgt hier gleich Barack Obama mit 93.530 Zugriffen pro Tag, Sarah Palin belegt hinter den Beatles, Halloween und YouTube Platz 6, John McCain folgt auf der 7 und Joe Biden Platz 14. Selbst Bill Ayers, der Mann, mit dem die Republikaner Barack Obama im Wahlkampf immer wieder in Verbindung bringen wollten, belegt einen Top-20-Platz. Ebenfalls auffällig: In der englischsprachigen Wikipedia wird wesentlich öfter nach Internet-Angeboten gesucht. So belegen neben der YouTube-Wikipedia-Seite auch Begriffe wie Facebook und MySpace Top-20-Plätze:

[Anmerkung: Die genannten Zahlen zeigen alle Zugriffe auf die jeweiligen Seiten – auch die von Suchmaschinen-Crawlern, etc. Sie sind also nicht gleichzusetzen mit echten Seitenabrufen von Menschen. Die Reihenfolge des Rankings dürfte dennoch dem der menschlichen Wikipedia-Besucher entsprechen.]

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige