Anzeige

„Effenbergs Heimspiel“ floppt, Vox-Polizisten feiern

Woche 2 meiner neuen Rubrik „Rookie-Ranking“. Die Liste soll wie in der vorigen Woche erklärt regelmäßig zeigen, welche neuen Formate der großen acht Fernsehsender erfolgreich gestartet sind und welche wegen schlechter Quoten schon bald auf dem TV-Friedhof landen werden. Das geschieht, in dem ich die Marktanteile der jeweiligen Sendungen ins Verhältnis zu denen ihrer Sender […]

Anzeige

Woche 2 meiner neuen Rubrik „Rookie-Ranking“. Die Liste soll wie in der vorigen Woche erklärt regelmäßig zeigen, welche neuen Formate der großen acht Fernsehsender erfolgreich gestartet sind und welche wegen schlechter Quoten schon bald auf dem TV-Friedhof landen werden. Das geschieht, in dem ich die Marktanteile der jeweiligen Sendungen ins Verhältnis zu denen ihrer Sender setze. Hat ein Neustarter also einen besseren Marktanteil erreicht als sein Sender, dann ist er ein Hit.

Wie am vergangenen Montag angekündigt, sind diesmal vier Neueinsteiger dabei, die vier Doku-Soaps „Schneller als die Polizei erlaubt“ (Vox), „Effenbergs Heimspiel“ (RTL), „mieten, kaufen, wohnen“ (Vox) und „Der Auswanderer-Coach“ (kabel eins). Nur eine der vier Reihen hat sich in Woche 1 ihrer Existenz als Hit entpuppt: „Schneller als die Polizei erlaubt“. Die Deutschen lieben es offenbar immer noch, dabei zuzuschauen, wenn Ordnungshüter ihrem Job nachgehen. Das zeigt ja nicht zuletzt auch der große Erfolg der wektäglichen kabel-eins-Doku-Soap „Achtung, Kontrolle!“. „Schneller als die Polizei erlaubt“ hat den Vox-Normalwert von 7,7% mit den erreichten 9,9% um 29% übertroffen und steigt damit auf Anhieb auf Platz 4 des Rookie-Rankings ein:

Auf Platz 1 hat es einen Plätzetausch gegeben: „Expedition Erde“ vom ZDF hat leicht verloren und ist nun hinter die vorerst einmalige ARD-Show „Wie deutsch bist du wirklich“ gerutscht. Noch deutlicher verloren haben „Dexter“ (von 6 auf 9) und „Mein Restaurant“, das sich vor einer Woche noch auf der Seite der Gewinner befand und nun in der Liste der Flops zu finden ist:

Nur auf Platz 19 findet sich „Effenbergs Heimspiel“, RTLs neue Promi-Doku-Soap, die an Überflüssigkeit kaum zu überbieten ist: Mit 14,4% lag sie in der ersten Woche rund 1,2 Punkte unter dem RTL-Durchschnittswert der vergangenen zwölf Monate. Noch dahinter: die beiden soliden Formate „mieten, kaufen, wohnen“ und „Der Auswanderer-Coach“. Deutlich verloren hat „Flash Gordon“: Die billig-peinliche RTL-II-Serie krachte von der 15 auf die 22 und liegt nun 15% unter dem Sender-Normalwert. Dabei wird es wohl auch bleiben, denn RTL II hat die Serie entnervt schon wieder abgesetzt. Ganz am Ende der Tabelle finden sich nun zwei ZDF-Formate: das Magazin „Deutschland-Reise“ und die neue Prime-Time-Serie „Unser Mann im Süden“, die so trostlos altmodisch ist, dass sie im jungen Publikum einfach durchfallen musste.

In der kommenden Woche fallen gleich sieben Sendungen aus dem Rookie-Ranking, weil sie dann vor mehr als acht Wochen angelaufen sind: „Jana Ina & Giovanni – Wir sind schwanger!“ und „Krasse Küche mit Andrew Zimmern“ auf der Hit-Seite, sowie „Zieh mich an!“, „Die Sonja & Dirk Show“, „Anna und die Liebe“, „Deal or no Deal – Das Promi-Special“ und „112 – Sie retten dein Leben“ auf der Flop-Seite. Dafür feiern allerdings auch sechs neue, teilweise mit viel Spannung erwartete Formate ihr Rookie-Ranking-Debüt: RTLs „Das Supertalent – Backstage“-Magazin, die Show „Ab durch die Wand“, die bereits am Samstag gestartet sind, sowie die ZDF-Zoo-Doku-Soap „Tierische Kumpel“, die ProSieben-US-Serie „Pushing Daisies“ und die beiden Sat.1-Serien „Plötzlich Papa – Einspruch abgelehnt“ und „Dr. Molly & Karl“.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige