Neue ZDF-Serie sorgt für Aufschwung

Die neue Fritz-Wepper-Serie "Unser Mann im Süden" ist in der ZDF-Prime-Time erfolgreich gestartet. 4,21 Mio. sahen insgesamt zu, ein guter Marktanteil von 14,1%. Damit hat die Serie den schwächelnden Sendeplatzvorgänger "Fünf Sterne" gleich um 5 Prozentpunkte übertroffen. Bei den 14- bis 49-Jährigen sah es aber deutlich anders aus: Dort gab es nur einen Marktanteil von 4,4% und einen Platz jenseits der Top 50. Der Sieg ging hingegen an RTLs "CSI".

Anzeige

2,73 Mio. Werberelevante schalteten „CSI“ ein und verwiesen die anderen RTL-Programme „Alarm für Cobra 11“ und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ auf die Plätze 2 und 3 des Donnerstags-Rankings. Weitere RTL-Sendungen auf den Rängen 5, 6 und 7 komplettieren den Triumph der Kölner. Der einzige Konkurrent, der sich im jungen Publikum dazwischen schieben konnte, ist ProSiebens „Popstars – Just 4 Girls“. Mit 2,19 Mio. 14- bis 49-Jährigen und einem sehr guten Marktanteil von 18,1% konnte die leichte Abwärtstendenz der vergangenen Wochen gestoppt werden. Starke Zahen auch für „Jana Ina & Giovanni – Wir sind schwanger!“: 15,9% und Platz 8 in den Tages-Charts. Die Premiere des Sat.1-Films „Mein Schüler, seine Mutter & ich“ enttäuschte hingegen: 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten nur für unbefriedigende 10,3%. Vergleichsweise erfreulichere Zahlen gab es in der zweiten TV-Liga: So kletterte der Klassiker „Rambo“ bei Vox nach 22 Uhr auf extrem starke 13,7%, „Law & Order: New York“ schaffte um 20.15 Uhr bei RTL II immerhin 7,8%, der „Frauentausch“ im Anschluss 8,1%. kabel eins landete mit „Mein neues Leben“ hingegen im Mittelmaß, mit „Hagen hilft!“ etwas darüber.

Die Donnerstags-Quoten in der Detail-Analyse:

RTL (12-Monats-Durchschnitt: 15,6% / Donnerstag: 16,5%): Das Zwischenhoch vom Mittwoch ist wieder vergessen, „Mitten im Leben“ soff diesmal wieder mit 14,3% und 10,1% ab. „Die Oliver Geissen Show“ und „112“ liefen auch nicht besser, erst um 18.45 Uhr kletterte mit „RTL aktuell“ eine Sendung über die 18%-Hürde. Erfreulicher lief es ab 19.40 Uhr: „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Alarm für Cobra 11“, „CSI“ und „Bones“ kletterten allesamt über 20% und dominierten wie bereits erwähnt die Donnerstags-Charts.

ProSieben (12M: 11,7% / Do: 12,9%): Stefan Raab kommt nicht mehr so richtig in Fahrt. Trotz perfekter Vorgaben durch „Popstars“ (18,1%) und „Jana Ina & Giovanni“ (15,9%) dampfte „TV total“ um 23.30 Uhr auf gerade noch mittelmäßige 11,3% ab. Im Nachmittags- und Vorabendprogramm waren „We are Family!“ (16,4%) und „Die Simpsons“ (14,6% und 15,1%) die Quotenhelden, einziger Versager war dort „Newstime“ mit 9,1%.

Sat.1 (12M: 10,7% / Do: 10,7%): Der Übergangstag vor Start des neuen Vorabend-Line-Ups hat noch keinen so richtigen Aufschwung gebracht. Die „Anna und die Liebe“-Doppelfolge kam immerhin auf 10,4% und 9,7%, dafür versagte „K11“ um 19.30 Uhr mit 7,4%. In der Prime Time lief es nicht besser: „Mein Schüler, seine Mutter & ich“ war mit 10,3% die einzige Sendung jenseits der 10%, „Numb3rs“ und „Kidnapped“ fielen mit 6,3% und 4,7% komplett durch. Auch dem Nachmittagsprogramm erging es nicht so gut wie zuletzt: „Richter Alexander Hold“ kam der 20%-Hürde mit 18,2% noch am nächsten. 

Vox (12M: 7,7% / Do: 9,0%): Über einen starken Abend darf sich hingegen Vox freuen. Wäre „Final Call“ um 20.15 Uhr mit 7,8% nicht im Mittelmaß gelandet, sähe die Situation noch perfekter aus. So bleiben mit 13,2% für „Das perfekte Dinner“, 10,7% für „Unter Volldampf!“, 13,7% für „Rambo“ und 12,0% für die „vox nachrichten“ aber vier zweistellige Marktanteile zwischen 19 Uhr und Mitternacht. Hinzu kommen gewohnt gute 11,3% für „McLeods Töchter“ um 14 Uhr und nur wenige Misserfolge wie die 5,8% für „Mitbewohner gesucht“.

Das Erste (12M: 7,6% / Do: 6,6%): „Pilawas großes Geschichts-Quiz“, im Gesamtpublikum Marktführer um 20.15 Uhr, hat bei den 14- bis 49-Jährigen immerhin solide Zahlen erreicht. Mit 7,6% landete die Show genau auf dem Senderdurchschnittswert der vergangenen zwölf Monate. Ordentlich sind auch die jeweils 7,0% für „Panorama“ und die „Tagesthemen“ und die 8,0% für die „Schmidt & Pocher“-Rückkehr aus der Sommerpause. Die beiden zweistelligen Marktanteile des Tages stammen vom „Sturm der Liebe“ (14,1%) und der 20-Uhr-„Tagesschau“ (10,0%).

ZDF (12M: 7,1% / Do: 5,5%): Die Mainzer können sich zwar über viele Zuschauer für die Serie „Unser Mann im Süden“ freuen, dem jungen Publikum war der Serienstart aber herzlich egal. Mit nur 4,4% war die Sendung dort das schwächste Programm des gesamten Abends. Etwas besser erging es am Vorabend „Ein Fall für zwei“ (6,2%) und der 19-Uhr-„heute“-Ausgabe (6,7%), sowie später dem „heute-journal“ (6,1%) und „Johannes B. Kerner“ (6,7%).

RTL II (12M: 6,2% / Do: 6,2%): Durchatmen bei RTL II. Der Donnerstag lag mit 6,2% immerhin mal wieder auf Sendernormalniveau. Das lag fast ausschließlich am guten Abendprogramm mit 8,2% für „Law & Order: New York“, 8,1% für den „Frauentausch“ und 9,5% für „Exklusiv – Die Reportage“. Der Vorabend bleibt hingegen eine Baustelle – diesmal u.a. mit 4,5% und 5,0% für „Hör‘ mal, wer da hämmert“.

kabel eins (12M: 5,4% / Do: 5,1%): kabel eins schwächelte dagegen etwas. Und auch hier war das Abendprogramm der Verantwortliche. So hielten die 5,4% für „Mein neues Leben“, die 3,8% für das „K1 Magazin“ und die 5,1% der „K1 Doku“ den Sendermarktanteil unten, nur „Hagen hilft!“ schaffte die ersehnten 6,0%. Am Vorabend rasselte diesmal auch „Imbiss live“ mit 5,2% unter den Senderdurchschnitt, wesentlich besser erging es dort „Achtung Kontrolle!“ mit 8,7%.

Die kleineren Sender: Bei den Kleinen können wir es heute kurz machen. Super RTL erreichte mit „Upps! Die Pannenshow“ 5,2%, das WDR Fernsehen mit einer „Tatort“-Wiederholung 2,7% und der KI.KA am Vorabend mit „Kleine Prinzessin“ 5,5%. Alles andere war nicht der Rede wert.

Das Gesamtpublikum: Die guten Zahlen für „Pilawas großes Geschichts-Quiz“ und „Unser Mann im Süden“ haben wir bereits verraten, der Tagessieg ging jedoch an eine andere Sendung. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ flimmerte nämlich bei 5,01 Mio. Sehern – rund 40.000 mehr als bei Pilawas Show. Zwischen das ARD-Duo und das ZDF-Team aus „Unser Mann im Süden“ und „heute“ schob sich noch eine ebenfalls zwei Sendungen starke Abordnung von RTL: „CSI“ und „Alarm für Cobra 11“.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige