UEFA-Cup beschert ZDF Marktführerschaft

Der 5-Stunden-Overkill mit zwei UEFA-Cup-Live-Spielen hat dem ZDF viel gebracht. Beide Matches platzierten sich in den Quotencharts des Gesamtpublikums im Vorderfeld und brachten dem Sender mit 14,8% die Marktführerschaft im Gesamtpublikum. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gab es starke, zweistellige Marktanteile für die beiden Spiele - andere Programme waren aber noch stärker. Der Tagessieg ging dabei an RTL-Sendungen: "CSI" gewann vor "Cobra 11" und "GZSZ".

Anzeige

2,31 Mio. Werberelevante sahen „CSI“ – der einzige Sprung über die 2-Mio-Hürde am Donnerstag. „Alarm für Cobra 11“, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und „Bones“ folgen dicht aufeinander mit 1,90 Mio., 1,89 Mio. und 1,81 Mio. jungen Zuschauern, dahinter platzierten sich dann die ProSieben-„Popstars“ (1,58 Mio.) und das UEFA-Cup-Spiel von Borussia Dortmund im ZDF (1,50 Mio.). Die „Popstars“ fielen gegen die doppelte Konkurrenz aus RTL-Serien und Fußball diesmal auf einen Marktanteil von 14,5% – den geringsten der aktuellen Staffel. „Jana Ina & Giovanni – Wir sind schwanger“ hielt sich im Anschluss dennoch auch diesmal recht beachtlich: Mit 13,4% kann der Sender zufrieden sein.

Nicht wirklich zufrieden wird die Chefetage von Sat.1 sein. „FC Venus“ verlor deutlich gegen den echten Fußball und blieb bei unbefriedigenden 10,1% hängen. „Numb3rs“ und „Kidnapped“ stürzten im Anschluss sogar auf desaströse 4,8% und 4,3%. „Kidnapped“ hatte um 23.10 Uhr damit weniger Zuschauer als das „Sat.1-Frühstücksfernsehen“ am frühen Morgen. Wesentlich bessere Zahlen lieferte Vox am Abend ab: „Garfield“ schalteten immerhin 1,19 Mio. 14- bis 49-Jährige ein – starke 10,9%. „Der Pakt der Wölfe“ hielt das Niveau danach weitgehend – mit 9,3%. Die anderen beiden TV-Zweitligisten, RTL II und kabel eins, hatten das Nachsehen. RTL II schaffte mit „Law & Order: New York“ und dem „Frauentausch“ nur mittelmäßige 6,9% und 6,0%, kabel eins blieb mit „Mein neues Leben“ und „Hagen hilft!“ sogar nur bei 4,6% und 5,1% hängen. Unschöne Zahlen.

Bei den kleineren Sendern tat sich natürlich vor allem das DSF hervor, dessen UEFA-Cup-Übertragung vom Spiel Bukarest gegen Wolfsburg am Nachmittag in der zweiten Halbzeit bis auf 6,5% kletterte. Ebenfalls über 6% katapultierte sich KI.KA-Vorabendserie „Wickie und die starken Männer“, die damit erneut mitten in die zweite TV-Liga vorstieß und Konkurrenten wie RTL II um 19 Uhr klar hinter sich ließ. Bei Super RTL überzeugte um 20.15 Uhr „Upps! Die Pannenshow“ mit 4,4%, nach 23 Uhr kletterte „Ätsch Genossen – Die dümmsten Mitarbeiter der Stasi entlarvt“ sogar auf 5,0%, bei allen Zuaschauern aus dem Osten der Republik sogar auf 6,7%. Im Gesamtpublikum gewann der neue ARD-Krimi „Mordkomission Istanbul“ mit 5,90 Mio. Zuschauern klar vor der 20-Uhr-„Tagesschau“ (5,07 Mio.) und dem Dortmund-Spiel (4,79 Mio.)

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige