Anzeige

Das neue Nachrichtenportal News.de

Es war nur ein Nebensatz. Während eines Hintergrundgesprächs auf der Online Marketing Messe in Düsseldorf OMD) erwähnte ein Manager des Leipziger Internet-Unternehmens Unister GmbH, dass man an einem neuen Nachrichten-Portal Namens News.de arbeite. Ein kleiner Satz mit großer Wirkung. Die entsprechende New Business-Meldung machte schnell die Runde durchs Web. Kein Wunder, viel zu selten traut […]

Anzeige

Es war nur ein Nebensatz. Während eines Hintergrundgesprächs auf der Online Marketing Messe in Düsseldorf OMD) erwähnte ein Manager des Leipziger Internet-Unternehmens Unister GmbH, dass man an einem neuen Nachrichten-Portal Namens News.de arbeite.

Ein kleiner Satz mit großer Wirkung. Die entsprechende New Business-Meldung machte schnell die Runde durchs Web. Kein Wunder, viel zu selten traut sich ein neuer Player, die arrivierten Nachrichten-Portale anzugreifen. Das News-Segment ist fest in der Hand der großen deutschen Medienhäuser. Springer setzt auf Welt und Bild. Holtzbrinck auf Zeit, Tagesspiegel oder Handelsblatt, Burda auf Focus und G+J auf den Stern. Ein unabhängiges Angebot hat in diesem Club keinen Platz – bislang.

Wie News.de tatsächlich aussehen wird ist noch nicht bekannt. Überhaupt halten sich die Leipziger noch sehr bedeckt. Hier ein Überblick über alle bislang bekannten Details.

  • Der Starttermin soll Ende Oktober, Anfang November liegen.
  • Aktuell arbeitet bereits eine rund 15-köpfige Redaktion im Testbetrieb.
  • Chefredakteurin ist Kathrin Steinmetz. Laut ihres Xing-Profils arbeitete die Journalistin davor für die dpa und als freie Autorin unter anderem für die Mitteldeutsche Zeitung.
  • Als weitere Mitarbeiter outen sich bei Xing bislang Florian Blaschke, Frank Meinzenbach und Mandy Hannemann.

Die Unister GmbH selbst gehört zu den in Deutschland noch relativ unbekannten Web-Companys. Dabei ist das Unternehmen schon lange keine kleine Netz-Klitsche mehr, sondern betreibt bekannte Internetportale wie Auto.de, Preisvergleich.de oder Geld.de. Geschäftsführer ist Thomas Wagner (Foto). Aus der Unister-Selbstbeschreibung: „Gegründet von Studenten der Universität Leipzig, ging im Jahr 2002 Unister.de als erstes Portal online. Das junge Team von über 250 Festangestellten konzentriert sich seitdem auf Internetvertrieb, Reisegeschäft, Vermittlung von Finanzprodukten und Internetvermarktung.“ Diese Aufzählung muss wohl bald um Zusatz „und News“ ergänzt werden.

Bei einer Mannschaftsstärke von rund 15 Redakteuren wird News.de zu Beginn wahrscheinlich nichts anderes übrig bleiben, als klassischen Ticker-Journalismus zu betreiben. Wenigen selbst recherchierten Geschichten werden viele Agentur-Meldungen gegenüberstehen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige