Starkes IVW-Debüt für wer-kennt-wen.de

Die Social Community wer-kennt-wen.de, eine Beteiligung der RTL-Gruppe, ist mit sensationellen 3,15 Mrd. Page Impressions in die IVW gestartet. Damit belegt das Angebot auf Anhieb Platz 3 hinter den PI-Giganten schülerVZ (6,81 Mrd.) und studiVZ (5,18 Mrd.). meinVZ, der dritte VZ-Ableger, darf sich ebenfalls über eine gelungene IVW-Premiere freuen: Mit 1,30 Mrd. Seitenabrufen springt das Netzwerk auf Platz 6. Verlierer des Monats: Sat1.de mit einem PI-Verlust von fast 48%.

Anzeige

Da auch MySpace nach einem Relaunch-bedingten Monat IVW-Pause wieder in die Liste zurückgekehrt ist, befinden sich in der PI-Top-Ten nun ganze sechs soziale Netzwerke: schülerVZ auf Platz 1, studiVZ auf Rang 2, wer-kennt-wen.de auf der 3, meinVZ auf der 6, Lokalisten auf Platz 7 und MySpace auf Rang 10. Die komplette PI-Top-20 dr IVW sah im Juli damit wie folgt aus:

Neben drei Neu- und Wiedereinsteigern und 14 Gewinnern gab es also nur drei Klick-Verlierer: MyVideo büßte 3,1% ein, ProSieben Online 20,9% und Arcor.de 12,8%. Der Sommer hat also offenbar zu keinem Einbruch des Internet-Konsums geführt – anders als beim Fernsehen. Insgesamt gewannen im Juli ca. 70% der IVW-geprüften Websites Klicks hinzu, nur etwa 30% verloren.

Bei den Nachrichten-Websites bleibt Bild.de mit einem Plus von 7,5% auf nunmehr 865,31 Mio. Seitenabrufe unangefochten vorn, Spiegel Online folgt mit fast unveränderten 541,65 Mio. PIs auf Platz 2 vor stern.de, das 2,4% auf nun 162,73 Mio. Page Impresions verlor. Größter Aufsteiger ist im News-Segment DerWesten. Die WAZ-Website gewann – sicher auch dank der Love-Parade-Berichterstattung – rund 30% und liegt nur noch 2,3 Mio. PIs hinter dem NRW-Konkurrenten RP Online. Damit klopft DerWesten nun allmählich auch an die Tür der Nachrichten-Top-Ten an, die im Juli so aussah:

Hier gibt es also vergleichsweise mehr Verlierer als im IVW-Durchschnitt. Besonders deutlich büßte FAZ.net ein: fast 6 Mio. PIs oder 7,3%. Da die Frankfurter im Vormonat allerdings ein Plus von über 20% verzeichneten, befindet sich der Juli-Verlust noch im Rahmen. Holtzbrincks Zoomer.de spielt mit fast unveränderten 9,06 Mio. Page Impressions weiterhin keine große Rolle.

Deutlich hinzugewonnen haben im Vergleich zum Juni Urlaubs-Websites wie holidaycheck (+36,3%) und ab-in-den-urlaub.de (+29,4%), sowie Wetter-Angebote wie Wetter Online (+21,5%) und wetter.com (+30,2%). Nach Page Impressions gerechnet liegen aber vor allem die großen Websites an der Spitze des Aufsteiger-Rankings: schülerVZ legte um 518 Mio. PIs zu, T-Online um 339 Mio.:

Zu den größten Verlierern gehören Sat1.de und ProSieben.de – Sat.1 verlor ganze 47,9% der Juni-PIs, ProSieben 20,9%. – beiden gingen jeweils mehr als 80 Mio. Seitenzugriffe aus dem Juni verloren:

Sat.1 fiel damit auf den schlechtesten Wert seit mehr als zwei Jahren, ProSieben auf den schlechtesten seit genau zwei Jahren. Auch Sport1 und kicker online litten nach Ende der EM unter der Fußball-Sommerpause und verloren zweistellige Prozentwerte.

IVW-Debütanten gab es im Juli insgesamt 31. Zwischen die Milliarden-Giganten wer-kennt-wen.de und meinVZ und die Mini-New-Entries Automagazin (68,896 PIs) und GW trends Online (40.618 PIs) schoben sich u.a. noch die Frauen-Website fem aus dem Hause ProSiebenSat.1 (30,32 Mio. PIs), sowie die Personensuche yasni.de mit 17,97 Mio. Page Impressions und Blog.de mit 8,54 Mio.

Im Vermarkter-Ranking profitierte vor allem Holtzbrinck-Tochter GWP: Dank der Zuwachsraten bei schülerVZ und studiVZ kamen 851 Mio. PIs zusätzlich auf das nun 12,09 Mrd. starke PI-Konto des Unternehmens. Debütant meinVZ wurde ebenso noch nicht im Vermarkterranking gewertet wie wer-kennt-wen.de bei der IP Deutschland. Das dürfte dann im kommenden Monat passieren und die RTL-Tochter auf Platz 2 hinter GWP katapultieren. Größter PI-Absteiger ist u.a. wegen der Einbußen bei ProSieben.de und Sat1.de SevenOne Interactive, auch Gruner + Jahr und OMS verloren:

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige