„Welt Online“ neue Nummer 3

Während der große "Welt Onlne"-Aufschwung in der IVW schon gestoppt ist, legt die Axel-Springer-Website bei der AGOF noch einmal zu. Mit einem Plus von 33,2% auf 3,37 Mio. Unique User eroberte sich das Angebot Rang 3 im Segment und überholte dabei "Focus Online" und "stern.de". An der Spitze bleiben einsam "Spiegel Online" (5,13 Mio.) und "Bild.de" (4,46 Mio.), die ebenfalls beide neue Unique-User-Rekorde aufstellten. Verlierer des Quartals ist "stern.de".

Anzeige

„stern.de“ ist neben „Abendblatt.de“ das einzige Nachrichten-Angebot in der AGOF, das im Vergleich zum vierten Quartal 2007 Unique User verlor. Bei „stern.de“ waren es 120.000, bei „Abendblatt.de“ 50.000. Die Website des „Hamburger Abendblatts“ könnte damit in Kürze auch ihren Top-Ten-Platz verlieren: „RP Online“ holt auf Rang 11 kräftig auf und liegt mit 1,03 Mio. Unique Usern nur noch knapp hinter „Abendblatt.de“ (1,07 Mio.). Mit einem Plus von 190.000 Unique Usern hat „RP Online“ auch seinen Vorsprung auf den direkten Konkurrenten „DerWesten“ ausgebaut – dort gewann man aber immerhin auch 150.000 Unique User hinzu und liegt nun bei 0,66 Mio.
Auf den beiden ersten Plätzen bleibt im News-Segment alles beim Alten: „Spiegel Online“ feiert mit einem Plus von 420.000 Unique Usern auf nun 5,13 Mio. einen neuen Allzeit-Rekord, „Bild.de“ gewann 190.000 und erreicht damit 4,46 Mio. Auf Platz 3 liegt nun also „Welt Online“ (+0,84 Mio. auf 3,37 Mio.), gefolgt von „Focus Online“ (+0,35 Mio. auf 2,91 Mio.), „sueddeutsche.de“ (+0,35 Mio. auf 2,51 Mio.) und „stern.de“ (-0,12 Mio. auf 2,43 Mio.).
Allzu bequem sollte sich „Welt Online“ mit den tollen Zahlen allerdings nicht einrichten: In der IVW, die auch für die AGOF-Zahlen als Tendenz gesehen werden können, verliert man seit März relativ deutlich. In der nächsten Ausgabe  der AGOF-„internet facts“ könnte Platz 3 also wieder in Gefahr geraten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige