Fußball-WM 2010 auch bei RTL

Privatsender RTL hat sich umfassende Rechte an der Fußball-WM 2010 gesichert. Vom Rechteinhaber Premiere erwarb der Sender neun Live-Matches, darunter sechs Vorrundenspiele, zwei Achtelfinals und ein Viertelfinale. Für weitere neun Spiele hat RTL-Optionsrechte. In Österreich überträgt RTL zudem 18 Spiele live und exklusiv. Premiere zeigt selbst alle 64 Spiele live im Pay-TV. Für RTL ist die WM 2010 kein Debüt: Bereits 2006 übertrug der Sender diverse WM-Spiele live.

Anzeige

Welche genauen Spiele sich RTL aus dem Gesamtpaket der 64 Matches aussuchen darf, steht zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch nicht fest. Die des deutschen Teams werden aller Voraussicht nach aber nicht darunter sein. Vielmehr dürfte die Konstruktion ähnlich aussehen wie 2006: ARD und ZDF übertragen alle Spiele der deutschen Mannschaft sowie alle Halbfinals und das Endspiel. Für RTL ist der Deal dennoch eine vielversprechende Entscheidung: 2006 holte sich der Sender mit seinen WM-Übertragungen, u.a. auch einem Spiel der Brasilianer, Marktanteile von 50% und mehr. Und die EM hat kürzlich ja auch gezeigt, dass die Lust der Zuschauer auf Turnier-Fußball mittlerweile weit über die deutschen Spiele hinaus geht.

RTL-Chefin Anke Schäferkordt zeigt sich dementsprechend auch gut gelaunt: „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses WM-Paket erwerben konnten. Die Fußballeuphorie in unserem Land während der EM hat gezeigt, welche enorme Bedeutung der Fußball für die Zuschauer hat.“ Zur Erinnerung: Premiere erwarb die 2010er-Übertragungsrechte im Jahr 2005 direkt von der FIFA und stach dabei diverse Sender und Sportrechteagenturen aus. Die Free-TV-Lizenzen verkauft man nun an verschiedene Sender weiter, die Pay-TV-Rechte an allen 64 Partien nutzt man wie 2002 und 2006 selbst für die eigene umfassende, durch den RTL-Deal aber nicht mehr ganz so exklusive Berichterstattung.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige