Anzeige

Britney Spears und kein Ende: Gossip sells mehr denn je

Ihre Helden sind Angelina Jolie und Jennifer Aniston oder – noch eine Kategorie trashiger – Paris Hilton und Britney Spears. Man kann ihnen nicht entkommen, sie verfolgen einen in den USA auf Schritt und Tritt: die Gossip-Blätter, Gossip-Fernsehsendungen, Gossip-Websites. Im Print heißen sie „National Enquirer“, „InTouch“, oder „Star“, im TV „Entertainment Tonight“ und „The Insider“, […]

Anzeige

Ihre Helden sind Angelina Jolie und Jennifer Aniston oder – noch eine Kategorie trashiger – Paris Hilton und Britney Spears. Man kann ihnen nicht entkommen, sie verfolgen einen in den USA auf Schritt und Tritt: die Gossip-Blätter, Gossip-Fernsehsendungen, Gossip-Websites. Im Print heißen sie „National Enquirer“, „InTouch“, oder „Star“, im TV „Entertainment Tonight“ und „The Insider“, im Netz „TMZ“ und – besonders originell – „Perez Hilton“.

Besonders „TMZ“ – in Blogform aufgemacht – hat in den letzten Monaten für viel Furore gesorgt. Die Website verzeichnet nicht nur zehn Millionen Unique Visitors, sondern betreibt sogar eine wöchentliche TV-Show. Erstaunlich, dass sich ein Medienhaus wie Time Warner für diesen Schwachsinn nicht zu schade ist.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige